Universität Bonn

Abteilung für Südostasienwissenschaft

Abteilung für Südostasienwissenschaft

Was ist Südostasienwissenschaft?

Die Südostasienwissenschaft ist eine Regionalwissenschaft, bei der die Länder Südostasiens vergleichend erforscht werden. Unser Fokus liegt auf Indonesien, Vietnam und Thailand. Wir arbeiten aber auch zu Kambodscha, Malaysia, Singapur, Ost-Timor, Brunei, Myanmar, Laos und den Philippinen. Wir legen auf eine umfangreiche Sprachausbildung Wert. Die Abteilung für Südostasienwissenschaft des IOA in Bonn ist gegenwartsbezogen, sozialwissenschaftlich und interdisziplinär ausgerichtet mit einem Schwerpunkt auf Sozial- und Kulturanthropologie sowie Soziologie. Forschungsschwerpunkte sind Mensch-Umwelt Beziehungen, soziale und politische Transformationsdynamiken, Gender und Intersektionalität, Wissensgesellschaft, Migration, Globalisierung, Zivilgesellschaft und indonesische Literatur.

Ein besonderes Merkmal der Abteilung für Südostasienwissenschaft ist die enge Verknüpfung von Lehre, Forschung und Sprachausbildung. In unserer transdisziplinären Ausrichtung arbeiten wir zudem mit Akteur*innen aus der Praxis zusammen. Wir bieten Studierenden durch Exkursionen, die Vermittlung von Praktika in der Entwicklungszusammenarbeit oder in zivilgesellschaftlichen Organisationen und durch Forschungsaufenthalte (auch für die Bachelor- und Masterarbeit) Möglichkeiten, das Studium in einem gegenwartsbezogenen und gesellschaftlichen Kontext zu absolvieren.

Durch die gegenwartsbezogene und gesellschaftswissenschaftliche Ausrichtung des Studiengangs machen die Studierenden vielfache Erfahrungen mit außeruniversitären Akteuren und Debatten. Über Studienreisen (bspw. in den letzten Jahren: Klimaverhandlungen der UNFCCC, Asia Europe Meeting, Asia Europe People‘s Forum, Asian Development Bank) werden Studierende früh mit politischen und entwicklungspolitischen Institutionen und Debatten vertraut gemacht. Durch Kooperationen mit der Stiftung Asienhaus in Köln gibt es einen regelmäßigen und einfachen Zugang zu den zivilgesellschaftlichen und asienbezogenen Debatten in Deutschland (Asientag, Tagungen, Workshops). Studierende können bei der Herausgabe der Zeitschrift Südostasien aktiv mitwirken oder sich bei der Asienhaus Hochschulgruppe engagieren. Über vielfache Verbindungen mit entwicklungspolitischen Organisationen und Forschungsorganisationen (GIZ, ZEF, BICC) im Bonner Raum werden die Studierenden mit entwicklungspolitischen Fragestellungen konfrontiert. Die vielen Verbindungen zu Organisationen und Universitäten in Südostasien (v.a. Indonesien, Vietnam, Thailand, Kambodscha, Malaysia) ermöglichen Alltagserfahrungen und Organisationserfahrungen vor Ort.

Wird geladen