Universität Bonn

Abteilung für Südasienstudien

B.A. Bengalisch (Begleitfach)

Mit mindestens 300 Millionen Muttersprechern und mehreren Millionen Zweitsprechern ist Bengalisch eine der meistgesprochenen Sprachen der Welt. Darüber hinaus verfügt sie über eine lange und reiche Tradition religiöser und nicht-religiöser Literatur. Die bengalische Sprache spielt bis heute für Alltag, Wissenschaft und Politik in Bangladesch und im indischen Bundesstaat Westbengalen eine unabdingbare Rolle, ohne deren Kenntnis man sich in diesen Regionen kaum ein Forschungsfeld ausreichend erschließen kann. 

Hauptaugenmerk der Sprachvermittlung liegt auf der passiven Beherrschung der Sprache, die es ermöglicht, relevante Quellen für Forschung und Anwendung mit einzubeziehen. Nach der erfolgreichen Absolvierung des Begleitfachs Bengalisch sind die Studierenden in der Lage, mittelschwere bengalischsprachige Texte unter Zuhilfenahme eines Wörterbuches zu lesen.

Die Prüfung der Module besteht aus einer Klausur.

Das Begleitfach Bengalisch ist mit dem B.A. Asienwissenschaften (Kernfach): Profil Südasienwissenschaft, zu kombinieren (als Alternative kann Hindi gewählt werden)  und kann mit dem Profil Vergleichende Religionswissenschaft und dem Profil Kunstgeschichte in Asien und im Orient kombiniert werden. Im Rahmen des Begleitfachs Bengalisch müssen insgesamt 3 Module absolviert werden.

Bewerbungen zum Studiengang sind zum Wintersemester möglich. Ob ein Studiengang aktuell zulassungsbeschränkt ist, entnehmen Sie bitte den Seiten der Universität22. Hier finden Sie auch weitere Informationen, z.B. zu den Bewerbungsfristen und zur Einschreibung33.

Downloads

Fachstudienberatung

Avatar Brandt

Jun.-Prof. Dr. Carmen Brandt

R. 1.039

Brühlerstr. 7

53119 Bonn

+49 228 73-7424

Wird geladen