Universität Bonn

Abteilung für Islamwissenschaft und Nahostsprachen

Florian Saalfeld, M.A.

Florian Saalfeld, M.A.
© Florian Saalfeld, M.A.

Florian Saalfeld, M.A.

Abteilung für Islamwissenschaft und Nahostsprachen

Brühler Str. 7

53119 Bonn

+49 228 73-7090

  • Arbeitstitel: Ideal, Kritik und Agenda in den literarisch-historiographischen Zeugnissen des frühen Delhisultanats. Narrative Strategien zur (De-)Legitimation von Herrschaft in Minhāǧ ad-Dīn Ǧūzǧānīs ‚Ṭabaqāt-i Nāṣirī’ und Żiyāʾ ad-Dīn Baranīs ‚Tārīḫ-i Fīrūz Šāhī‘

    Betreuer: Prof. Dr. Stephan Conermann

  • 10/2016 - heute: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

    Promotionsstudent (Islamwissenschaft) an der Bonn International Graduate School – Oriental and Asian Studies (BIGS-OAS)

  • 04/2012 - 09/2016: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
    Master of Arts, Arabistik und Islamwissenschaft / Wissenschaft vom Christlichen Orient

    Masterarbeit: „Ein schwarzer Dichter im ‚Buch der Lieder‘ – Eine literarische Analyse des ḏikr Nuṣaib wa-aḫbāruhu“

  • 10/2010 - 03/2011: Sprachkurs in Kairo, Ägypten, finanziert durch den DAAD

  • 10/2008 - 03/2012: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
    Bachelor of Arts, Arabistik und Islamwissenschaft / Wissenschaft vom Christlichen Orient

    Bachelorarbeit: „Das Programm der ägyptischen Partei für Freiheit und Gerechtigkeit (FJP). Hintergrund, Entstehung, Inhalt und Analyse.“

  • 05/2021­ - heute: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Institut für Orient- und Asienwissenschaften (IOA), Abteilung für Islamwissenschaft und Nahostsprachen

  • 10/2016 - 04/2021: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Sonderforschungsbereich 1167 „Macht und Herrschaft - Vormoderne Konfigurationen in transkultureller Perspektive“, Teilprojekt: „Macht und Herrschaft in indo-persischen historiographischen Texten aus der Zeit des Delhisultanates (1206–1526)“ (Projektleitung: Prof. Dr. Stephan Conermann)

  • 03/2015 - 09/2016 und 10/2012 - 10/2013: Wissenschaftliche Hilfskraft, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Orientalisches Institut (Seminar für Arabistik und Islamwissenschaft & Seminar für Christlichen Orient und Byzanz)

  • 11/2009 - 08/2010: Studentische Hilfskraft, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Orientalisches Institut (Seminar für Arabistik und Islamwissenschaft & Seminar für Christlichen Orient und Byzanz)

  • 10/2013 - 12/2013: Orient Institut Beirut (OIB), Beirut, Libanon

  • 04/2011 - 07/2011: MESROP Arbeitsstelle für Armenische Studien, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle (Saale)

  • 10/2013 - 12/2013: Reise und Forschungsstipendium der Johann-Wilhelm-Fück-Stiftung (Zielland: Libanon)

  • 04/2013 - 03/2015: Stipendiat (MA) der Studienstiftung des deutschen Volkes

  • 10/2010 - 03/2011: Stipendiat des DAAD, Vollstipendium für einen Semestersprachkurs in Kairo, Ägypten

Monographien

  • Ein schwarzer Dichter im Kitāb al-aġānī: Eine Analyse des ḏikr Nuṣaib wa-aḫbāruhu aus literarischer Perspektive, Berlin: EB-Verlag 2017. (Bonner islamwissenschaftliche Hefte 41)

Herausgeberschaften

  • (Zeitschrift, co-editor/founding editor): BOAS insights (Bonn Oriental and Asian Studies insights): https://bonndoc.ulb.uni-bonn.de/xmlui/handle/20.500.11811/8729 (2021-heute, online, open-access, peer-reviewed)

  • (ed., zusammen mit Nader Purnaqcheband): Aus den Tiefenschichten der Texte. Beiträge zur turko-iranischen Welt von der Islamisierung bis zur Gegenwart, Wiesbaden: Reichert 2019.

Artikel

  • (zusammen mit Tilmann Trausch): "Das Ideal eines Herrschers: Narrative Strategien zur Legitimation eines zukünftigen Sultans", in: Elke Brüggen (ed.): Macht und Herrschaft als transkulturelle Phänomene. Texte – Bilder – Artefakte, Göttingen: V&R unipress 2021, 351-371. (Macht und Herrschaft 13)

  • "How to Herald a Future Ruler: The Depiction of Ghiyās̱ al-Dīn Balban in the 'Ṭabaqāt-i Nāṣirī' of Minhāj al-Dīn Jūzjānī", in: Tilmann Trausch (ed.): Norm, Normabweichung und Praxis des Herrschaftsübergangs in transkultureller Perspektive, Göttingen: V&R unipress 2019, 63-103. (Macht und Herrschaft 3)

  • "Narrative Strategien zur Legitimation eines Herrschers: Sultan Šams ad-Dīn Iltutmiš und das frühe Sultanat von Delhi", in: Nader Purnaqcheband / Florian Saalfeld (eds.): Aus den Tiefenschichten der Texte. Beiträge zur turko-iranischen Welt von der Islamisierung bis zur Gegenwart, Wiesbaden: Reichert 2019, 85-104.

Rezensionen

  • 2022: “A Somehow mamlūk-ish Society? Or: Writing (about) Power! Interaction, Dependency and Loyalty among the Muslim Ruling Elites of the Early Delhi Sultanate”, International Symposium: "Strong Asymmetries in Social Relations Compared: The Mamluk Sultanate, Medieval Japan and Beyond", 15.10.–16.10.2022, organized by the Bonn Center for Dependency and Slavery Studies, the Historiographical Institute of the University of Tokyo and the Toyo Bunko (The Oriental Library), University of Tokyo, Tokyo, Japan, 15.10.2022.

  • 2019: The Dynamics of Critique in Ẓiyāʾ al-Dīn Baranī’s Tārīkh-i Fīrūz-Shāhī: How to Counsel A Sultan and Keep A Clear Conscience While Doing It, Internationales Symposium: Islamicate Historiography of India, Université de Lausanne, Schweiz, 06.12.2019.

  • 2019: The Awlād al-Nās and their Agency: Tracing a Neglected Elite, MESA Annual Meeting 2019, 14.11.–17.11.2019, New Orleans, Louisiana, USA, 17.11.2019.

  • 2018: How to Herald a Future Ruler: The Depiction of Ghiyās̱ al-Dīn Balban (r. 1266–87) in the Ṭabaqāt-i Nāṣirī of Minhāj al-Sirāj Jūzjānī, MESA Annual Meeting 2018, 15.11.–18.11.2018, San Antonio, Texas, USA, 17.11.2018.

  • 2018: Narrative Strategien zur Legitimation von Herrschaft in Minhāǧ-i Sirāǧ Ǧūzǧānīs Ṭabaqāt-i Nāṣirī, Workshop: Norm und Praxis des Herrschaftsübergangs. Zeitgenössische und wissenschaftliche Perspektiven, Internationaler Workshop des SFB 1167, University of Bonn, 23.03.2018.

  • 2017: A Disciplinary Approach to the Tārīkh-i Fīrūz Shāhī of Żiyāʾ al-Dīn Baranī, Workshop: Sitz im Leben: Text – Context – Positionality, International Workshop of the SFB 1167, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, 29.05.2017.

  • 2017: History or His Story?: Ziya al-din Barani’s Medieval Indian Chronicle about the 13th and 14th Century Delhi Sultanate, DIES Academicus, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, 17.05.2017.

Bachelor

  • Vorlesung: "Einführung in die Religion des Islam" und "Geschichte der islamischen Welt" (Wintersemester 2022/23 zusammen mit Anna Kollatz, Abteilung für Islamwissenschaft und Nahostsprachen, Institut für Orient- und Asienwissenschaften (IOA), Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn)

  • Propädeutik: "Wissenschaftliches Arbeiten in der Islamwissenschaft" (Sommersemester 2021, 2022 Abteilung für Islamwissenschaft und Nahostsprachen, Institut für Orient- und Asienwissenschaften (IOA), Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn)

  • Sprachkurs/Übung: "Einfache persische Lektüre" (Sommersemester 2013, Seminar für Arabistik und Islamwissenschaft, Orientalisches Institut, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)

  • Propädeutik: "Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten" (Wintersemester 2012/13, 2013/14, 2014/15, 2015/16 zusammen mit Adrian Klein, Seminar für Arabistik und Islamwissenschaft & Seminar für Christlichen Orient und Byzanz, Orientalisches Institut, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)

Master

  • Propädeutik: "Propädeutische Grundkenntnisse/Forschungspropädeutik" (Wintersemester 2021/22, 2022/23, Abteilung für Islamwissenschaft und Nahostsprachen, Institut für Orient- und Asienwissenschaften (IOA), Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn)
Wird geladen