Sie sind hier: Startseite Studium Auslaufende Studiengänge des IOA Master-Studiengänge auslaufend Auslaufender Studiengang M.A. Asienwissenschaften: Schwerpunkt Religionswissenschaft

Auslaufender Studiengang M.A. Asienwissenschaften: Schwerpunkt Religionswissenschaft

In diesen Studiengang kann man sich nicht mehr einschreiben.

Die Schwerpunktsetzung „Religionswissenschaft“ ermöglicht den Studierenden, sich tiefgehend mit dem religiösen Pluralismus in Asien auseinanderzusetzen. Aufgrund der Globalisierung sind religiös „einheitliche“ Räume auch in Asien nicht mehr gegeben, sondern es gibt, obgleich in den meisten Ländern eine Religion oder Weltanschauung dominierend ist, zahlreiche Bruchlinien, in denen „andere“ religiöse Strömungen ihren Platz in der Gesellschaft beanspruchen. Prozesse des Religionskontaktes, aber auch der Spannungen zwischen „Mehrheiten“ und „Minderheiten“ sind dabei ein Forschungsthema, das zukunftsträchtig für eine Religionsforschung ist, die einerseits auf religionsgeschichtlichen Analysen basiert, andererseits aber auch die Gesellschaftsrelevanz solcher Forschung zu zeigen vermag. Die Struktur des Studiums erlaubt dabei die ideale Verbindung der beiden „Säulen“ der Religionswissenschaft: Religionshistorische Forschung (zwei Module) und systematische Fragenstellungen (zwei Module). Das fünfte Pflichtmodul ermöglicht dem Studierenden, sich entweder im religionshistorischen oder religionssystematischen Bereich zusätzlich zu verorten. 

Studienverlauf

Der Schwerpunkt Religionswissenschaft besteht aus einem Pflichtbereich sowie zwei verschiedenen Wahlpflichtbereichen. Die Unterrichtsveranstaltungen sollen im Lauf der ersten 3 Semester des Masterstudiengangs absolviert werden. Das 4. Semester ist der Abfassung der Masterarbeit vorbehalten. 

Der Pflichtbereich umfasst folgende fünf Module: „Pluralismus der Religionen in Asien: Methodische Grundlegung“ (1. Sem.), „Religionsgeschichte des indischen Kulturraumes“ (1. Sem.), „Fragen und Aufgaben der interkulturellen Religionsforschung“ (1. bis 2. Sem.), „Religionsgeschichte der islamischen Welt“ (2. Sem.) und „Forschungsmodul Religionswissenschaft“ (3. Sem.).

Im Wahlpflichtbereich 1 (Sprachen) sind zwei konsekutive Module einer asiatischen oder orientalischen Sprache zu wählen. Dabei steht es den Studierenden frei, entweder die bereits im BA erworbenen Sprachkenntnisse weiter durch konsekutive Module zu vertiefen oder eine neue Sprache im Umfang von zwei Modulen zu erlernen.

Im Wahlpflichtbereich 2 sind zwei weitere Module aus dem gesamten Angebot des IOA wählen. Die einschlägigen Zulassungsvorsetzungen sind in den jeweiligen Modulbeschreibungen verbindlich festgelegt.

Einen Muster-Studienverlaufsplan finden Sie unter diesem Link.

Artikelaktionen