Sie sind hier: Startseite Studium Auslaufende Studiengänge des IOA Master-Studiengänge auslaufend Auslaufender Studiengang M.A. Asienwissenschaften: Schwerpunkt Indologie

Auslaufender Studiengang M.A. Asienwissenschaften: Schwerpunkt Indologie

In diesen Studiengang kann man sich nicht mehr einschreiben.

 

Seit dem Wintersemester 2012/13 bieten die acht Abteilungen des Instituts für Orient-und Asienwissenschaften den gemeinsamen Master-Studiengang Asienwissenschaften an.

Das Profil dieses Studiengangs schließt an die vor fast 200 Jahren von A.W. Schlegel begründete philologische Tradition des Faches an der Universität Bonn an. Vor allem durch die intensive und umfassende Beschäftigung mit ausgewählten Abschnitten aus verschiedenartigen Sanskrittexten werden den Studierenden umfassende Kenntnisse des Sanskrit, der klassischen Kultursprache Indiens, der Sanskritliteratur in ihrer ganzen Vielfalt und Breite, der großen Entwicklungslinien der indischen Geistes- und Kulturgeschichte, der diesbezüglichen aktuellen Forschungen sowie der Methoden sowohl zur philologischen Erschließung als auch zur kritischen Analyse und Auswertung der Texte vermittelt. Darüber hinaus erhalten sie die Möglichkeit, ihrem Studium durch die Beschäftigung mit ein oder zwei weiteren asiatischen Sprachen und/oder durch die Absolvierung von Modulen vor allem aus den Schwerpunkten „Religionswissenschaft“, „Kunst in Asien und im Orient“, „Tibetologie“ und „Islamwissenschaft“ ein ganz individuelles Profil zu geben. Die Studierenden erwerben so Kenntnisse und Fähigkeiten, die sie auf eine große Bandbreite von beruflichen Tätigkeiten in den verschiedensten Bereichen vorbereiten.

Studienverlauf

Der Schwerpunkt Indologie besteht aus einem Pflicht- und einem Wahlpflichtbereich. Im Pflichtbereich sind insgesamt 70 LP zu erwerben, 40 LP durch die Absolvierung von vier Modulen in den Fachsemestern 1-3, 30 LP durch die Abfassung der Masterarbeit im 4. Fachsemester. Von den vier Modulen dienen drei der im Schwerpunkt Indologie zentralen Vermittlung philologischer Fertigkeiten anhand von ausgewählten Textes, das vierte („Re­ligionsgeschichte des indischen Kulturraums“), vorzugsweise im 1. Fachsemester zu absol vierende dagegen der Vermittlung wichtiger Aspekte des religionsgeschichtlichen Kontextes, in dem die Texte stehen.

Im Wahlpflichtbereich sind 50 LP durch die Absolvierung von fünf Modulen zu erwerben.

Für die Wahl empfohlen wird

  • die Absolvierung von Modulen in den Sprachen Hindi, Persisch und Tibetisch;
  • die Absolvierung von einzelnen Modulen anderer Schwerpunkte des MA Asien­wissenschaften, vor allem „Religionswissenschaft“, „Kunst in Asien und im Orient“, „Tibetologie“ und „Islamwissenschaft“;
  • die  Absolvierung von einzelnen Wahlpflichtmodulen des BA Asienwissenschaften, so­fern diese eine sinnvolle Ergänzung darstellen und nicht schon im BA absolviert worden sind.

Im Falle ihrer Verfügbarkeit bzw. Öffnung können grundsätzlich auch Module aus anderen MAs der Philosophischen Fakultät der Universität Bonn (etwa Philosophie oder Geschichte) sowie aus der Kölner Indologie und Tamilistik gewählt werden, doch bedarf eine solche Wahl jeweils der Absprache mit den Fachvertretern der Abt. für Südasienstudien.

Einen Studienverlaufsplan finden Sie unter diesem Link.

 

 

Artikelaktionen