Sie sind hier: Startseite Studium Auslaufende Studiengänge des IOA Master-Studiengänge auslaufend Auslaufender Studiengang M.A. Asienwissenschaften: Schwerpunkt Arabische Sprache und Translation

Auslaufender Studiengang M.A. Asienwissenschaften: Schwerpunkt Arabische Sprache und Translation

In diesen Studiengang kann man sich nicht mehr einschreiben.

Der Studienschwerpunkt „Arabische Sprache und Translation“ wird vom Arbeitsbereich (AB) Nahost-Sprachen der Abteilung für Orientalische und Asiatische Sprachen (AOAS) getragen. 

Der Studienschwerpunkt beinhaltet die sprach- und übersetzungswissenschaftlich fundierte Vermittlung von Kompetenzen in Analyse, Übersetzung und Management moderner arabischer Texte von hauptsächlich medien- und fachsprachlicher Provenienz nebst der dafür erforderlichen Kenntnisse über Methoden, Strategien und Hilfsmittel des Übersetzens. Des Weiteren zielt er auf die Entwicklung einer audio-oralen Arabischkompetenz auf gehobenem Niveau. Die Studierenden dieses Schwerpunktes erwerben im Studium verschiedene Strategien zur Lösung von auch heiklen Problemen der interkulturellen Kommunikation und werden dahingehend ausgebildet, als Sprachmittler auch Kulturmittler zu sein. Dieses Paket aus Sprach- und Sach- und Regionalkompetenz ist so nur in einem Universitätsstudium erhältlich. Es befähigt nicht nur zu einem profunden Verständnis der Zielkultur und ihrer Repräsentanten, sondern erlaubt kritische Analysen und Bewertungen auf der Basis eines exklusiven Zugangs zu originalsprachlichen Informationsquellen und damit Wissens- und Strategievorteile in der globalisierten Welt.

Ansetzend bei C2 (Europäischer Referenzrahmen) als Zielniveau für die Ausbildung in der Translationssprache bereitet der Studienschwerpunkt die Studierenden umfassend auf Tätigkeiten vor, die neben Spezialkenntnissen der Zielkultur ein hohes Niveau von Sprach- und Translationskompetenz für das Sprachenpaar Arabisch und Deutsch voraussetzen, wobei speziell den Anforderungen an professionelle Übersetzer Rechnung getragen wird. Die Studierenden können sich aber ebenso auf die Ausübung von Forschungstätigkeiten im Bereich der Sprach- und Übersetzungswissenschaft oder des Fremdsprachenmanagements orientieren. 

Studienverlauf

Die Regelstudienzeit für das Studium in diesem Master-Schwerpunkt beträgt 2 Jahre (4 Semester). Das Studium gliedert sich in einen Pflichtbereich, der aus insgesamt 6 konsekutiv angeordneten Modulen besteht, und drei Wahlbereichen, aus denen pro Semester jeweils 1 Modul gewählt werden muss.

Von den 6 Pflichtmodulen sind 4 überwiegend sprachpraktischer und 2 sprachtheoretischer Art. 5 dieser Module werden von der AOAS (AB Nahost oder zusammen mit dem AB Japanisch) angeboten; 1 Modul in Kooperation zwischen der AOAS mit dem Sprachlernzentrum (s. schriftliche Vereinbarung). Die 4 überwiegend sprachpraktischen Pflichtmodule (Mediensprache I und II sowie Fach- und Sondersprachen I und II) sind konsekutiv angeordnet. Dazu können Studierende entweder die sprachpraktischen Ergänzungsmodule zur Translationssprache (audio-orale Sprachkompetenz I und II) wählen oder, je nach Interessenlage, eine zweite orientalische Sprache neu lernen bzw. entsprechende Vorkenntnisse aus dem BA vertiefen (beginnend mit dem Niveau VM II) oder passende kultur- resp. sozialwissenschaftliche Module aus dem Angebot des IOA wählen. Während die sinnvollste Ergänzung für nichtmuttersprachliche Studierende des Arabischen in den 2 Wahlpflichtmodulen „audio-orale Sprachkompetenz“ I und II besteht (1. Master-Studienjahr), sollten sich Studierende, die Arabisch als Muttersprache sprechen, alternativ entweder einer zweiten orientalische Sprache zuwenden oder pro Semester ein zum Studienschwerpunkt passendes Wahlpflichtmodul aus dem kultur- bzw. sozialwissenschaftlichen Bereich belegen.

Für jedes Modul werden 10 LP vergeben. Alle Master-Module haben einen Umfang von 4 SWS- In den 4 vornehmlich sprachpraktisch orientierten Pflichtmodulen zur Translationssprache werden Texte sowohl in die Fremdsprache als auch aus der Fremdsprache übersetzt und sprach- und übersetzungswissenschaftlich entsprechend reflektiert. In den 2 sprachpraktischen, die Translationssprache ergänzenden Wahlpflichtmodulen (audio-orale Sprachkompetenz) steht dagegen die aktive selbständige Textproduktion (mündlich und schriftlich) in der Translationssprache im Zentrum bzw. werden Formen der mündlichen Sprachmittlung trainiert. Den Abschluss des Studienschwerpunktes bildet die Anfertigung einer sprach- bzw. übersetzungswissenschaftlich orientierten Masterarbeit (30 LP), die die Übersetzung eines längeren, fremdsprachigen Textes ins Deutsche enthält.

Einen Muster-Studienverlaufsplan finden Sie unter diesem Link.

Artikelaktionen