Sie sind hier: Startseite Studium Auslaufende Studiengänge des IOA Bachelor-Studiengänge auslaufend Auslaufender Studiengang B.A. Asienwissenschaften (Kernfach): Ziel M.A.-Schwerpunkt Südasienwissenschaft

Auslaufender Studiengang B.A. Asienwissenschaften (Kernfach): Ziel M.A.-Schwerpunkt Südasienwissenschaft

In diesen B.A.-Studiengang kann man sich nicht mehr einschreiben.

Der Bachelor-Studiengang Asienwissenschaften (Kernfach) wird von den acht Abteilungen des Instituts für Orient- und Asienwissenschaften (IOA) gemeinsam angeboten. Er führt zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluß und bereitet außerdem auf die verschiedenen Schwerpunkte des weiterführenden Masterstudiengangs Asienwissenschaften vor.

Das Studium des Bachelor-Kernfachs Asienwissenschaften muss während der ersten drei Semester notwendig mit einem Begleitfach aus dem Sprachenangebot des IOA kombiniert werden, wobei die im Begleitfach erworbenen Sprachkenntnisse vom 4. Fachsemester an im Rahmen des Studiums des Kernfachs vertieft werden können. Studierende, die sich schwerpunktmäßig mit der Region Südasien beschäftigen wollen, können hierbei wählen zwischen Bengalisch  und Hindi, zwei der bedeutendsten modernen südasiatischen Sprachen.

Im ersten Studienjahr beinhaltet das Studium des Bachelor-Kernfachs Asienwissenschaften die Absolvierung von zwei Pflichtmodulen zur Geschichte und zur modernen Entwicklung Asiens sowie eines dritten Pflichtmoduls, in dem grundlegende Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens vermittelt werden. Vom zweiten Studienjahr an bestehen dann Wahlmöglichkeiten zwischen Modulen, die entweder vertiefte Kenntnisse zu einzelnen Ländern, Regionen und Problemfeldern oder Grundkenntnisse in einer zweiten asiatischen Sprache vermitteln. Für Studierende mit einem besonderen Interesse an Südasien stehen hier im ersten Fall z.B. die Wahlpflichtmodule „Südasien“, „Die Herausbildung der modernen Nationalstaaten in West- und Südasien“ und „Religion und Gesellschaft in Süd- und Südostasien“ zur Verfügung. Im zweiten Fall können z.B. grundlegende Kenntnisse in einer zweiten südasiatischen Sprache, Bengalisch oder Hindi, ergänzend zur Erstsprache Bengalisch oder Hindi erworben werden. Wählbar sind darüber hinaus auch Module, in denen Grundlagenwissen in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, der Geschichtswissenschaft, der Rechtswissenschaft und der Sprachwissenschaft erworben werden können.

Für Studierende, die an das Studium des Bachelor-Kernfachs Asienwissenschaften den MA Asienwissenschaften / Schwerpunkt Südasienwissenschaft anschließen wollen, ist die Wahl von Bengalisch oder Hindi  als Begleitfach während der ersten drei Semester und die anschließende Vertiefung der Bengalisch- oder Hindi-Kenntnisse im Rahmen des Studiums des Kernfachs obligatorisch. Darüber hinaus wird ihnen die Absolvierung der o.g. Wahlpflichtmodule und/oder die Aneignung von Grundkenntnissen der zweiten südasiatischen Sprache  dringend empfohlen. Auch das Thema der Bachelorarbeit, d.h. der zum Ende des Studiums hin zu schreibenden Hausarbeit, sollte dann dem Gegenstandsbereich der Südasienwissenschaft zuzuordnen sein.

Weitere Informationen zum Studienverlauf können dem Musterstudienverlauf entnommen werden.

Artikelaktionen