One Two
Sie sind hier: Startseite Studiengangsmanagement Veranstaltungen Karrieretag 2013

Karrieretag 2013

„Perspektive? Zukunft“ – 1. Karrieretag der Philosophischen Fakultät – 01. Juli 2013

Passend zum Semesterende organisierten die Institute der Philosophischen Fakultät der Universität Bonn erstmals gemeinsam eine Berufs- und Praktikumsinformationsbörse unter dem Titel: „Perspektive? Zukunft“. 

Nicht nur Studienbeginnern stellen sich viele Fragen zum Zusammenhang zwischen Lehre bzw. Studium und beruflicher Praxis: Wie sammelt man Berufserfahrung, die auch später nützt? Welche Unternehmen bieten ein relevantes Praktikum an? Wann sollte man sich bewerben? Welche Möglichkeiten des Berufseinstiegs gibt es generell bei einem geisteswissenschaftlichen Studium? Was verlangen die Arbeitgeber andererseits? ...

Um interessierten Studierenden und Doktoranden aller Fächer der Philosophischen Fakultät den späteren Einstieg in den Beruf und die Kontaktaufnahme mit Arbeitgebern zu erleichtern, wurden deshalb potenzielle Arbeitgeber und interessante Praktikumsanbieter eingeladen, wie beispielsweise die Deutsche Post DHL, das Institut Français, die Jakob-Kaiser-Stiftung e.V., die Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, ebenso wie das Alumni-Netzwerk der Universität Bonn sowie das Career Center als Vermittler für den universitären Austausch. 

Daneben waren auch einige Hochschulgruppen dabei, die Einblicke in ehrenamtliche Tätigkeiten neben dem Studium gaben. Zusätzlich organisierte das IOA für diese Praktikums- und Berufsinformationsbörse die Teilnahme der Deutschen Welle (DW), der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und des Deutschen Akademischen Austauschdiensts (DAAD). Diese Institutionen konnten als Kulturvermittler, Foren des Austauschs und Entwicklungsförderer den Studierenden der Philosophischen Fakultät einen Einblick in viele ihrer interessanten Tätigkeitsbereiche geben. 

An Informationsständen wurde detailliert auf die Themen eingegangen, die die teilnehmenden Institutionen in Vorträgen über ihre spezifischen Tätigkeitsbereiche, z.B. Wirtschaft, Entwicklungszusammenarbeit, Internationale Bildungsarbeit und mediale Vernetzung (auch bzgl. der asiatischen Länder), präsentiert hatten und darauf, inwieweit die eigenen Vorstellungen und Qualifikationen der Studierenden mit den dargebotenen Berufsperspektiven vereinbar sind.

So hatten die Studierenden Gelegenheit, relevante Informationen für einen guten Berufs- oder Praktikumseinstieg zu erhalten und persönlich mit Vertreten interessanter Institutionen und potenzieller Arbeitgeber ins Gespräch zu kommen. Die Veranstaltung gab einen Einblick in wichtige Berufsfelder und spannende Tätigkeiten und zeigte die Notwendigkeit von Zusatzqualifikationen. Praktika gehören für Hochschulabsolventen der Geisteswissenschaften zu den wichtigsten Einstellungsvoraussetzungen. Daneben ist eine frühzeitige Berufsorientierung durch Nebentätigkeiten oder auch eine freie Mitarbeit eine sinnvolle Ergänzung zum Studium und oft notwendig, um nach dem Studium einen weitgehend reibungslosen Übergang in den Beruf zu gewährleisten.

(Text: Anastasia Vlassakidis)

Artikelaktionen