Sie sind hier: Startseite Studium Bachelor B.A. Asienwissenschaften (Kernfach): Profil Sinologie

B.A. Asienwissenschaften (Kernfach): Profil Sinologie

Die Sinologie basiert zunächst auf sprachlichen, sprachwissenschaftlichen und philologischen Kompetenzen, die im Profil Sinologie des Kernfachs B.A. Asienwissenschaften vermittelt und vertieft werden. Im weiteren Verlauf des Studiums wird die Bandbreite der Methoden jedoch erweitert. Da Kenntnisse des Chinesischen in der Regel nicht vorausgesetzt werden können, bildet das Studium des modernen und klassischen Chinesisch einen Schwerpunkt des Curriculums. Für ein weiterführendes Studium in den Master-Schwerpunkten Sinologie oder Chinesische Sprache und Translation sind Sprachkenntnisse im Umfang des Profils unerlässliche Zugangsvoraussetzungen. Hinführend auf diese weiterbildenden, wissenschaftlich vertiefenden Master-Studiengänge oder auf eine Berufstätigkeit mit Bezug zum chinesischen Kulturraum, vermittelt der Studiengang darüber hinaus grundlegende Fachkenntnisse zur chinesischen Geschichte, Literatur, Kultur, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft. Das breite kultur-wissenschaftliche Modulangebot im Wahlpflicht- und Optionalbereich kann dabei so gestaltet werden, dass ein persönlicher Zuschnitt des Studiums gewährleistet ist. So wird es individuell ermöglicht, die Ausbildung wissenschaftlich-forschungsorientiert oder durch fachbezogene Praktika eher berufsorientiert auszurichten.
 
Studierende, die sich für diesen Schwerpunkt interessieren oder nach Abschluss des Bachelors die Fortsetzung ihres Studiums im Rahmen des Masterstudiengangs Asienwissenschaften mit einem der Schwerpunkte Sinologie oder Chinesische Sprache und Translation in Betracht ziehen, sollten entsprechend von Beginn ihres Studiums an folgende Hinweise beachten:
 
  • Der B.A. Asienwissenschaften (Kernfach): Profil Sinologie ist nur mit dem B.A. Chinesisch (Begleitfach) aus dem Angebot des IOA kombinierbar. Diese Verpflichtung dient der Sicherstellung der Vermittlung der sprachlichen Grundkompetenzen. Diese Grundkompetenzen sind Voraussetzung für die Zulassung zu den sprachlich orientierten Pflichtmodulen „Vertiefung Chinesisch I-III“ des Profils Sinologie. 

  • Studierenden, die ein weiterführendes Studium im Rahmen des Master-Schwerpunktes Chinesische Sprache und Translation in Betracht ziehen, wird die Belegung des Moduls „Allgemeine und chinesische Sprachwissenschaft“ im Wahlpflichtbereich empfohlen.

  • Studierenden, die ein weiterführendes Studium im Rahmen des Master-Schwerpunktes Sinologie anstreben, wird die Belegung kultur- und geschichtswissenschaftlicher Module wie beispielsweise „Geschichte Japans und Koreas“ oder „Kultur Japans und Koreas“ im Wahlpflichtbereich empfohlen.

 
Curriculare Bereiche
Alle neun Pflichtmodule des Profils Sinologie werden mit 12 LP kreditiert. Der Wahlpflichtbereich Sinologie sieht insgesamt 18 LP vor, die durch das Studium größtenteils aus ausgewählten Nachbarprofilen von zwei bis drei Modulen zu jeweils 6 oder 12 LP erworben werden. Somit entfallen auf Pflichtmodule 102 LP, auf Module aus dem Optionalbereich 12 LP und weitere 12 LP auf die Bachelorarbeit, die für das sechste Semester vorgesehen ist. Die übrigen 36 LP werden durch Veranstaltungen im Begleitfach Chinesisch abgedeckt.
 
 
 
Angaben zu Berufsfeldern der Absolventen
Absolventen stehen zahlreiche Berufsfelder offen: beratende und administrative Tätigkeiten bei Behörden sowie bei internationalen politischen Organisationen, bei politischen, wissenschaftlichen und kulturellen Einrichtungen, im Bereich der Politikberatung und Erwachsenenbildung sowie in Journalismus, Bibliotheks- und Museumswesen. Darüber hinaus qualifiziert der Abschluss des „Bachelor of Arts“ für ein weiterführendes Masterstudium, das eine wis-senschaftliche Laufbahn oder den Erwerb spezifischerer beruflicher Kompetenzen – etwa im Bereich der Übersetzung und des Dolmetschens – ermöglicht.
 
Bewerbungen zum Studiengang sind zum Wintersemester möglich. Nähere Informationen, z.B. dazu, ob er derzeit zulassungsbeschränkt ist, entnehmen Sie bitte der folgenden Seite.
 
Gerne beraten wir Sie auch persönlich in unserer Fachstudienberatung
 
Ansprechpartner:
Dr. Marc Hermann
Universität Bonn
Institut für Orient- und Asienwissenschaften 
Abteilung für Sinologie
Brühler Straße 7, 1. OG 
53119 Bonn 
Tel.: +49 228 737396
 
 

 

Artikelaktionen