Sie sind hier: Startseite Personen Sabine Weber, M.A.

Sabine Weber, M.A.

Weber

 

Curriculum Vitae

 
  • 10/06 – 07/09 Studium des Bachelorstudiengangs „Asienwissenschaften“ mit Schwerpunkt Chinesisch an der Universität Bonn

  • 09/09 – 07/10 Sprachstudium an der Beijing Normal University 

  • 10/10 – 02/13 Studium des Masterstudiengangs „Sprache und Literatur Chinas“ an der Universität Bochum

  • seit SS 2013 Promotion im Fachbereich Sinologie an der Universität Bonn

  • 08/14 – 08/15 Forschungsaufenthalt am Center for Asian Languages and Cultures der UW Madison-Wisconsin, USA

  • 09/16 – 07/18 Forschungsaufenthalt am Institute for Global History der Beijing Foreign Studies University, VR Ch

 

Beruflicher Werdegang

 
  • 04/09 – 09/09 Studentische Hilfskraft der Abteilung für chinesische Sprache und Geschichte der Universität Bonn

  • 07/13 – 07/14 Wissenschaftliche Hilfskraft der Abteilung für Sinologie der Universität Bonn

  • 10/15 – 09/16 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung für Sinologie der Universität Bonn

  • Seit WS 2018/19 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am IOA der Universität Bonn

 

Gewährte Stipendien

 
  • 2009 – 10 DAAD: Vollstipendium für das Studium im Ausland (alle Fachrichtungen)

  • 2013 BIGS (Universität Bonn): Vollstipendium zur Förderung von Doktoranden der BIGS-OAS

  • 2014 – 15 Universität Bonn – UW Madison-Wisconsin: Vollstipendium für Doktoranden aller Fachrichtungen im Rahmen der geförderten internationalen Partnerschaftsprogramme

  • 2016 – 18 Hanban/Konfuzius Institut Zentrale Peking: Vollstipendium für Doktoranden aller Fachrichtungen mit sinologisch ausgerichtetem Forschungsschwerpunkt („Confucius China Studies Program: Sino-Foreign Joint PhD Subprogram)

 

Lehrveranstaltungen

 
  • WS 15/16  „Die politischen Systeme der VR China, Hongkongs und Taiwans“

  • SS 16        „Der klassische chinesische Roman“

  • WS 18/19  „Industrialisierung in Asien“

                     „Der moderne politische und wissenschaftliche Roman der ausgehenden Kaiserzeit“

  • SS 19       „Identität in Asien“

                    „Klassische chinesische Philosophie“

 

Publikationen und Vorträge (Auswahl)

 
Weber, Sabine (2012): Die Synthese der Figuren des Mulian und des Dizang in der buddhistisch geprägten Literatur Chinas. Bochum: Deutsche Vereinigung für Chinastudien, online Publikation, http://www.ruhr-uni-bochum.de/oaw/dvcs/veroeffentlichungsplattform.html.
 
Li, Xuetao (2016): „Nulla dies sine linea – Vorwort zu Wolfgang Kubins Schriftenverzeichnis [Nulla dies sine linea – 顾彬成果目录前言].“ Aus dem Chinesischen von Sabine Weber. In: Li Xuetao, Nicola Dichert und Martin Hanke (Hg.):  minima sinica: Schriftenverzeichnis von Wolfgang Kubin. Peking/Bonn: Waiyan she/Ostasien Verlag, i – xxv.
 
Weber, Sabine (2016): „Von Paris über Peking nach Tokyo: Zur Übersetzungsproblematik textexterner Faktoren anhand der exemplarischen Betrachtung des Gedichts 'Sichtung eines Fesselballons' von Zhang Sigui.“ In: Li Xuetao, Berthold Damshäuser, Ralph Kauz und Dorothee Schaab-Hanke (Hg.): Orientierungen: Möglichkeiten und Grenzen des Übersetzens. Peking/Bonn: Waiyan she/OstasienVerlag, 209 – 242.
 
Weber, Sabine (2017): „Looking into the Chinese Mirror – An Interview with Professor Alfons Labisch, a Renowed German Scientist.“ In: China Daily, 9/2017, Nr. 66, 58 – 61.
 
Li, Xuetao (2018): “Die Pagode zu Qulun – Die Stadt Köln und der Kölner Dom aus Sicht reisender Gelehrter der späten Qing-Zeit (1840-1991) [Qulun guantan – Wan Qing xuezhe suo kandao de Kelong ji dajiao tang 佉论观塔——晚清学者所看到的科隆及大教堂].“ Aus dem Chinesischen übersetzt und kommentiert von Sabine Weber. In: Peter Füssenich und Klaus Hardering (Hg.): Kölner Domblatt. Köln: Verlag Kölner Dom, S.166-197.
5/2013 Das Fremde und das Vertraute in der fiktionalen Erzählliteratur des Wang Tao (王韬, 1828 – 1897). Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe der BIGS-OAS des Dies Academicus der Universität Bonn
 
7/2014 „Reflecting Society –  Early Chinese Science Fiction as a Mirror of its Time.“ Vortrag im Rahmen des Panels Heterogeneous Temporalities: Forms of Anticipation in Late Qing and Early Republican Fiction auf der EACS-Konferenz in Portugal
 
25/4/2017 Deguo zaoqi kehuan qiyuan 德国早期科幻起源 [Ursprünge früher deutscher Science Fiction]. Vortrag am Research Center for Science Fiction der Beijing Normal University
 
8/5/2017 Frühe Deutsche Science Fiction bei Julius von Voß (1768 – 1832) und Kurd Laßwitz (1848 – 1910). Vortrag am Seminar für Germanistik der Beijing Foreign Studies University
 
1/6/2018 Zuowei shijue qiguan de jishu qiji: shijiu shijimo De-Zhong chatu zhong de jishu hongdong shijian he zaoqi kehuan yinsu 作为视觉奇观的技术奇迹: 十九世纪末德中插图中的技术轰动事件和早期科幻因素 [Technologische Wunder als Visuelle Spektakel: Technologische Sensationen in Deutschen und Chinesischen Illustrationen des 19. Jahrhunderts und ihre Bedeutung für die Entstehung früher Science Fiction]. Vortrag am Seminar für Wissenschaftsgeschichte an der Tsinghua Universität Peking.
 
Artikelaktionen