Sie sind hier: Startseite Forschung Sinologisches Kolloquium

Bonner Sinologisches Kolloquium

In der Reihe Bonner Sinologisches Kolloquium finden regelmäßig wissenschaftliche sinologische Vorträge statt.

 Kraushaar Plakat

 abstract hier

Bisherige Vorträge

  •  17. Juni 2019
Prof. Dr. Yingsheng LIU, Nanjing University/Tsinghua University, A Brief Introduction of China´s Maritime History

  •  3. Juni 2019
Dr. Sebastian Eicher, Sinologisches Institut Ludwig-Maximilians-Universität München, Wang Taos 王韜 (1828-1897) Tagebuchaufzeichnungen über eine Reise nach Hangzhou im Jahr 1858

 

  • 29. April 2019

Prof. Dr. Peter Kupfer, Johannes Gutenberg-Universität Mainz/Germersheim, 9000 Jahre eurasische Wein- und Alkoholkultur – Kontakte und Austausch entlang der prähistorischenund antiken Seidenstraßen

 

  •  14. Januar 2019

Dr. Eva Stroeber, Staatliche Kunstsammlungen Dresden Keramikmuseum Princessehof, Leeuwarden
 
 
  • 15. Januar 2019

Dr. Dror Weil, Princeton University / Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte
Cherishing Knowledge from Afar: Late Imperial China`s Discovery and Rediscovery of Arabo-Persian Texts

 
  • 21. Januar 2019

Dr. Adele Schlombs, Leiterin des Museums für Ostasiatische Kunde in Köln,
Über den Sinn oder Unsinn eines Museums für Ostasiatische Kunst in Deutschland

 

  • 10. Dezember  2018

Daniel Suebsman, Kurator für ostasiatische Keramik, Hetjens-Museum, Düsseldorf

Abbild aller Tugenden: Die chinesische Jadekunst 

Abstract hier.

 

  •  6. Dezember  2018

Prof. Yang Xiaochun, Nanjing University, School of History Chinese Hui Muslims in the Ming Dynasty (1368-1644): From Immigrants to 
a Chinese Ethnic Minority  

 

  • 18. Juni 2018

Dr. Dilnoza Duturaeva, Stipendiatin der Alexander von Humboldt Stiftung, The Persians in Song Sources: A Discription of the Ghaznavids

 

  • 28. Mai 2018

Prof. Dr. Kirill Solonin, ERC-Projekt BuddhistRoad, CERES, Ruhr-Universität Bochum (RUB), Contextualizing Tangut Bhuddist Texts

 

  • 16. April 2018

Prof. Dr. Johannes Reckel, Niedersäsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen, Multiethnische Gesellschaften in Kirgisien, der Westmongonlei und Kasachstan. abstract .

 

  • 29. Januar 2018

Prof. Dr. SHEN Weirong,Tsingua University, Institute of Advanced Studiy  Princeton University/Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin, Cherishing Knowledge from Afar: Late Imperial China´s Discovery

  •  15. Januar 2018

Dr. Dror Weil, Princeton University/Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin, Cherishing Knowledge from Afar: Late Imperial China´s Discovery 
Abstract hier

  • 4. Dezember 2017

Prof. Dr. Nicola Spakowski, Institut für Sinologie, Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg, Zukunftskonzepte in (halb)kolonialen  Kontexten: China in den frühen 1930er Jahren
Abstract hier.

 

  • 20. November  2017

Prof. Dr. Roderich Ptak, Insitut für Sinologie, Ludwig-Maximilians-Universität München,Maritimer Austausch und die Seidenstraße der Meere: Wahrnehmung der Vergangenheit und Gegenwart

 
  • 10. Juli 2017

Prof. Dr. LI, Xueato, Director and Head Insitute for Global History, Beijing Foreign Studies University, Wissenstransfer und Chinesische Studenten in Deutschland

 
  • 26. Juni 2017

Dr. Tao Feng, CSC China Scholarship Council Stipendiat,  Can AlphaGo create Authentic Artworks? - The Preliminary Study on the Aesthetics of Artificial Intelligence

 
  • 19. Juni 2017

Dr. Chunxiao Chen, CSC / DAAD Stipendiatin, Chinese Impact on Iran during the Mongol period
Abstract hier
  • 31. Mai 2017

Dr. Philipp Bachtler, BIGS-OAS, Abschlussjahrgang 2016, 
Berufsstart für Asienwissenschaftler in die Privatwirtschaft  

 

  • 27. Oktober 2016

Prof. Dr. Rainer Hoffmann, 
Der Manichäismus entlang der östlichen Seidenstraße, vom iranischen Hochland bis nach China 
 Abstract hier
 
  • 18. August 2016

Prof. Dr. Wolfgang Kubin, Institut für Orient- und Asienwissenschaften, Abteilung für Sinologie
Poesie als Welterlösung: Deutsch-chinesisches Schriftstellertreffen
Han Shaogong 韩少功  (Erzähler)
Li Yaya 利亚娅 (Literaturkritikerin)
Ouyang Jianghe 欧阳江河 (Dichter)
 
  • 20. Juni 2016

Prof. Dr. Reinhard Emmerich, Direktor des Instituts für Sinologie und Ostasienkunde an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Das „Anti-Guoyu“ (Fei Guoyu 非國語) des Liu Zongyuan 柳宗元 (773-819)
 
  • 25. Mai 2016

Prof. Mag. Dr. Angela Schottenhammer, Universität Salzburg, Außereuropäische und Globalgeschichte, Die Reise des Eunuchen Yang Liangyao (736–806) nach Baghdad im Jahr 785: Eine sino-arabische Mächteallianz im Kampf gegen die Tibeter?
 
  • 25. Januar 2016

Prof. Dr. Axel Schneider, Georg-August-Universität Göttingen, Ist China heute konservativ? Überlegungen zum Wesen der „Rückkehr der Tradition“ im China der Gegenwart
abstract hier
 
  • 11. Januar 2016

Dr. Mai Lin Tjoa-Bonatz, Goethe-Universität Frankfurt am Main
Im Schatten von Angkor, eine Buchvorstellung
 
  • 30. November 2015

PD Dr. Dorothee Schaab-Hanke, Ostasien Verlag, Mitherausgeberin des Journal of Asian History
Sima Tans eschatologischer Ansatz in der Geschichtsschreibung des Shiji
abstract hier 
 
  • 14. Juli 2015

Prof. Dr. Wang Ding, Sun Yat-sen University, Guangzhou,
Die Xiapu-Funde - ein Überblick über ihre Inhalte und Bedeutung für die chinesische Religionsgeschichte
 
  • 29. Juni 2015

Prof. Dr. David M. Robinson, Colgate University, Hamilton, New York
When History will not stay in the Past - Coming to Terms with the Chinggisids in 15th Century East Asian
 
  • 01. Juni 2015

Prof. Dr. Hans-Peter Hoffmann, Johannes Gutenberg-Universität Mainz,
Eine Neuübersetzung von Lu Xuns "Neujahresopfer" - ein Werkstattbericht
 
  • 17. Dezember 2014

Dr. Kerstin Storm, Universität Münster, Zweifelsfälle in der Prüfungsliteratur der Tang-Zeit
abstract here
 

 

  • 08. Juli 2014

Prof. Dr. Jonathan Stalling, University of Oklahoma,
Chinese-English Translation, Transliteration and Transgraphic Poetics
 
  • 18. Juni 2014

Prof. Dr. Hans-Georg Moeller, Department of Philosophy, University College Cork, 
Basic Aspects of Daoist Thought
 
  • 20. Mai 2014

Prof. Dr. Peter Kupfer, Johannes-Gutenberg Universität Mainz, 
Grundsätzliche Probleme der Wortbildung in der Didaktik des Chinesischen als Fremdsprache

 

  • 09. April 2014

Dr. Viatcheslav Vetrov, Universität Heidelberg,
On Pigs in the Weeds and Obstacle Courses: Approaching Irony in Max Weber's Study on China

 

  • 22. Januar 2014

Dr. Lisa Indraccolo, URPP Asia and Europe, University of Zuric,
The Difficulties of shuì/shuō 說 - Persuasions, Explanations and Sayings in the Hán Fēizǐ 韓非子 and Beyond

abstract here

 

  • 10. Dezember 2014

Prof. Dr. Roderich Ptak Institut für Sinologie, Ludwig-Maximilians-Universität München,
Zur Makrostruktur des Romans "Xiyang ji"

 

  • 24. Juni 2013

Prof. Dr. YIN Zhihong, Institut für Germanistik, Universität Nanjing, 
"Le style c'est l'homme": Die Aussagen eines Menschen mögen verlogen sein -  im Stil seiner Sprache liegt sein Wesen unverhüllt offen. Überlegungen zur chinesischen Übersetzung von Victor Klemperers LTI
  

  • 12. Juni 2013

Prof. D. Robin R. Wang, PhD. , Director of Asian and Pacific Studies, Loyola Marymount University, Los Angeles, USA
Yinyang: The Way of Ways
 abstract here .
 
  • 25. April 2013

Prof. Dr. Francoise Aubin, Em. Director of Research Centre national de la recherche scientifique, Paris
The Literary Expression of Islamic Thought in Chinese
 
  • 28. Januar 2013

Prof. Dr. Christian Soffel, Universität Trier, FB II - Sinologie
Daoxue-Traditionen und Politik im China des 13. Jahrhunderts
 
  • 11. Januar 2013

Prof. Dr. Shu Zhong, Leiter des Instituts für Gegenwartskultur, Universität Shandong, Ji´nan
Die Bedeutung von Meng Zis yiyi nizhi und sein Einfluss auf die Literaturkritik Chinas
 
  • 11. Dezember 2012

Prof. Dr. Barend J. ter Haar, Universiteit Leiden, Sinologisch Instituut, Niederlande
"Where are China´s witches? The scarcity (or not) of accusations of being a witch or magician"
abstract here.
 
  • 27. November 2012

Prof. Dr. Ken-ichi Takashima, University of Britsh Columbia, Vancouver, Canada/Internationales Kolleg für Geisteswissenschaftliche Forschung, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
"A falsifiable Hypothesis: Incorrect Arrangement of the Bamboo Tablets in the Shangshu"
 
  • 11. Oktober 2012

Prof. Dr. Li Xuetao 李雪涛, Beijing Foreign Studies University, National Research Centre of Overseas Sinology
„Drei Chinesen in Bonn in den 1930er Jahren und deren Beiträge zur Sinologie“
 
  • 25. Juni 2012

Prof. Dr. Li Wen 李文, Universität Zürich / Beijing Culture and Language University
„Duan Yucai (1735-1815) und die klassische Phonologie der Qing-Zeit“
 
  • 14. Mai 2012

Prof. Dr. Wolfgang Behr, Universität Zürich, Ostasiatisches Seminar
„Schrifttransfer im vormodernen China: Typen, Texte, Theorien“
 
  • 24. Januar 2012

PD Dr. Claudia von Collani, Universität Münster, Institut für Missionwissenschaft
„Figurismus und Millenarismus: Joachim Bouvets (1656-1730) Synthese zwischen China und Europa“
 
  • 19. Januar 2012

Prof. Dr. Rolf Trauzettel, Universität Bonn, Institut für Orient- und Asienwissenschaften
„Das verhinderte Staunen: Betrachtungen über Grenzlinien des klassisch-konfuzianischen Weltbildes“

 

  • 24. November 2011

Fr. Dr. Zbigniew Wesołowski, S.V.D., Institut Monumenta Serica, St. Augustin
„Die Idee des Wahren im klassischen China: Allgemeine und methodische Vorüberlegungen“

 

 

Artikelaktionen