Sie sind hier: Startseite Studium Master M.A. Asienwissenschaften: Schwerpunkt Tibetologie

M.A. Asienwissenschaften: Schwerpunkt Tibetologie

Tashi Delek! བཀྲ་ཤིས་བདེ་ལེགས་ 
(was so viel heißt wie „Hallo“ und genauer gesagt „Möge es dir wohlergehen!“) Wir freuen uns an ihrem Interesse für die Tibetologie. Sie finden hier Informationen zu unseren Studiengängen. Bei Fragen beraten wir Sie gern (Kontakt siehe unten).

Tibetologie kann in Bonn in drei Varianten studiert werden:
  • als B.A. Kernfach Asienwissenschaften mit Profil Tibetologie 
  • als Begleitfach Tibetisch
  • als Zwei-Fach-Bachelor Tibetologie
und als
  • M.A. Asienwissenschaften: Schwerpunkt Tibetologie

Außerdem können Sie in Bonn im Fach Tibetologie promovieren und Mitglied der Graduiertenschule BIGS-OAS (Bonn International Graduate School – Oriental and Asian Studies) werden. Unser Programm bietet Ihnen viele Möglichkeiten und Anknüpfungspunkte.
Die im Bachelorstudium erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten in der tibetischen Sprache, sowie die Kenntnisse der Gesellschaften und Kulturen Tibets und des tibetischen Himalayas wie auch von Teilen Asiens sollen im Schwerpunkt Tibetologie des Masterstudiengangs intensiviert und im Sinne einer Befähigung zur selbstständigen wissenschaftlichen Forschung ausgebaut werden. Wir untersuchen Themen wie tibetische Historiographie und Diplomatik, Erzählungen, Literatur und Lehren der verschiedenen Schulrichtungen des tibetischen Buddhismus und traditionelle tibetische Wissensgebiete wie Medizin, Grammatik, Astrologie, etc. anhand von originalsprachigen Texten. Innerhalb der themenbezogenen Module wird in Übungen der Stand der Forschung sowie die methodischen Herangehensweisen vermittelt, während in den Seminaranteilen bereits selbstorganisiertes wissenschaftliches Arbeiten eingeübt wird.
Ziel des Masterstudiengangs Tibetologie ist es, wissenschaftliche Fachkenntnisse auf dem internationalen Stand zu erwerben und das erworbene Wissen in der Praxis eigenverantwortlich anzuwenden, kritisch zu beurteilen und weiterzuentwickeln. Außerdem eröffnet das Masterstudium vermehrte Möglichkeiten zur individuellen Schwerpunktbildung und Spezialisierung, u. a. auch im Hinblick auf ein sich möglicherweise anschließendes Postgraduiertenstudium und die Promotion.  
 
Der M.A.-Schwerpunkt Tibetologie umfasst folgende Pflichtmodule:
  • Historiographische tibetische Quellen und Diplomatik tibetischer Urkunden 
  • Erzählungen in tibetischer Sprache
  • Literatur der Schulrichtungen des Buddhismus: rNying ma und bKa’ brgyud oder bKa’ gdams, Sa skya und dGe lugs
  • Texte zu den traditionellen Wissensgebieten: Grammatik, Medizin, etc. 
  • Masterabschlussarbeit
 
Studierende können in hohem Maße selbst die Ausrichtung ihres Studiums bestimmen, indem sie je nach Interesse ihre Wahlpflichtmodule aus den passenden Angeboten des IOAs auswählen. Diese werden durch zwei Importmodule außerhalb der Asienwissenschaften ergänzt.  
 
 
 
Wir organisieren Exkursionen und ein Tibet-Colloquium, zu dem wir Wissenschaftler zu laufenden Projekten der Tibet bezogenen Forschung zum Austausch einladen. Unsere Kooperation mit Partner-Instituten im Ausland ermöglicht es Ihnen zudem, ERASMUS-Aufenthalte zu absolvieren. Wir stehen ihnen gerne beiseite, falls sie ein Auslandssemester zur Sprachvertiefung in einem tibetischen Institut absolvieren möchten. Der M.A. Asienwissenschaften Schwerpunkt Tibetologie ist vorwiegend forschungsorientiert, qualifiziert aber auch für außerakademische Berufsfelder. Sie können nach Studienabschluss z.B. an Universitäten und Forschungsinstituten, bei internationalen Organisationen, in der Entwicklungsarbeit, in Museen, im Kulturmanagement oder im Bereich Tourismus arbeiten. Anhand ihrer selbstgewählten inhaltlichen Schwerpunkte können sie die Richtung, in die Sie gehen möchten, selbst bestimmen.  
 
Bewerbungen zum Studiengang sind zum Wintersemester möglich. Nähere Informationen, z.B. dazu, ob er derzeit zulassungsbeschränkt ist, entnehmen Sie bitte der folgenden Seite. Gerne beraten wir Sie persönlich zu allen Fragen zum Studiengang in unserer Fachstudienberatung. Ihre Ansprechpartner sind:
 
 
Ansprechpartnerin: 
 
Dr. Nicola Schneider
Universität Bonn
Institut für Orient- und Asienwissenschaften
Abteilung für Mongolistik und Tibetstudien
53119, Bonn, Germany
Brühler Str. 7, 1. OG, Raum 1.029
Tel.: +49(0)228-73 7897
 
Artikelaktionen