Sie sind hier: Startseite Forschung Forschungsprojekte Katalogisierung der orientalischen Handschriften in Deutschland

Katalogisierung der orientalischen Handschriften in Deutschland

Die Katalogisierung der Orientalischen Handschriften in Deutschland (KOHD) ist ein Forschungsprojekt der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, finanziert im Rahmen des Akademienprogramms durch die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz von Bund und Ländern.

Arbeitsstelle für Tibetische Handschriften und Blockdrucke der KOHD.

 

Leitung:

Prof. Dr. Peter Schwieger

 

Mitarbeiter:

PD Dr. Karl-Heinz Everding

Dr. Kalsang Norbu Gurung

Saardet Arslan, M.A.

 

Publikationen der Arbeitsstelle

Artikelaktionen