Sie sind hier: Startseite Studium Auslandsstudien

Auslandsstudien und ERASMUS

Schwerpunkt: Arabistik und Translation

Arabisch-Studierenden werden in erster Linie auf die Angebote des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) verwiesen, insbesondere auf den 1-semestrigen Arabischkurs, der 2014 aufgrund der aktuellen Lage von der Ain-Shams-Universität (Kairo) an die German Jordanian University (GJU) nach Jordanien verlagert wurde. Dieser DAAD-Arabischkurs findet immer im WS statt und setzt eine erfolgreiche Bewerbung beim DAAD voraus. Eine entsprechende Ausschreibung wird jeweils ca. ein dreiviertel Jahr vorher auf der Webseite des DAAD veröffentlicht.

Mit der German Jordanian Unviersity (School of Languages/Arabic Department) hat das IOA seit 2013 aber auch eine eigene Austauschvereinbarung, die die Lehrprogramme beider Einrichtungen gezielt zu berücksichtigen sucht.
Auf der Basis dieses Institutsabkommens studierte im Sommersemester 2013 die erste Gruppe von 4 Studierenden aus Jordanien ein Semester an der Universität Bonn; im Wintersemester 2013-14 studierte die erste Gruppe von 4 Studierenden aus Bonn ein Semester an der GJU (s. dazu den Bericht von Janina Bößert).
Im Sommersemester 2014 studierte die zweite Gruppe aus Jordanien (5 Studierende) ein Semester an der Universität Bonn. Da 2014 der jordanische Programmkoordinator den Dienst an der GJU quittierte, konnte im WS 2014-15 - mangels Ansprechpartner - leider keine Gruppe aus Bonn an die GJU geschickt werden. Inzwischen sind die nötigen Kontakte zu neuen Programmkoordinatoren auf jordanischer Seite wieder geknüpft worden, sodass die Fortsetzung dieses Austauschprogramms möglich ist. Für nähere Informationen über die Studienvoraussetzungen und Durchführungsbestimmungen kontaktieren Sie bitte Frau Prof. Dr. Dagmar Glaß. 

Enge Beziehungen bestehen auch zur University of Balamand im Libanon, wo Arabisch-Studierende des IOA in der Vergangenheit schon erfolgreich Auslandsstudien absolvierten. Ferner bieten zahlreiche arabische Universitäten diverse Arabisch-Kurse mit unterschiedlichen Programmstrukturen auf kommerzieller Basis an.
Grundsätzlich aber ist derzeit bei allen Studienaufenthalten im arabischen Raum die jeweils aktuelle Sicherheitslage zu beachten. Beachten Sie dazu auch die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes.

Im Vorfeld von geplanten Auslandsstudien im arabischen Raum empfiehlt sich eine ausführliche Beratung. Ansprechpartnerin ist Frau Prof. Dr. D. Glaß.

Iran:

Teheran: Dehkhoda Institute

 

Schwerpunkte: Osmanistik und Türkeistudien, Islamwissenschaft

Mit dem Erasmus-Austauschprogramm im Ausland studieren!

Die Abteilung Islamwissenschaft und Nahostsprachen pflegt seit Jahren mehrere Erasmus-Kooperationen vorwiegend mit der Istanbul University und der Şehir University. Für Studierende mit Türkei-Schwerpunkt besteht die Möglichkeit, Lehrveranstaltungen auf Englisch, Türkisch oder auch Deutsch zu besuchen und diese ggf. auch für ihr reguläres Studium anerkennen zu lassen. Darüberhinaus besteht auch die Möglichkeit, im Rahmen des Erasmus-Aufenthaltes Arabisch-Lehrveranstaltungen zu besuchen und anrechnen zu lassen.
Ab Sommersemester 2020 haben Studierende die Möglichkeit auch in Israel zu studieren. Insbesondere Master-Studierende und auch Doktorand*innen haben die Möglichkeit, für ein Semester an der Hebrew University oder an der Tel Aviv University im Rahmen des Erasmus+-Austauschprogramms zu studieren und zu forschen. Beachten Sie bitte, dass die Bewerbungskriterien für Israel als Partnerland leicht von den regulären Kriteren abweichen.
Wenn Sie Interesse daran haben, ein oder ggf. Zwei Semester in der Türkei, in Israel oder in einem anderen Land zu studieren, bewerben Sie sich um einen Platz des Erasmus-Austauschprogramms! Das Erasmus-Austauschprogramm bietet Ihnen die Möglichkeit, i.d.R. für ein Semester an einer anderen Hochschule im Ausland zu studieren. Die Förderung enthält die Studiengebüren der Gasthochschule und bietet Ihnen eine Betreuung vor Ort. Außerdem erhalten Sie einen monatlichen Mobilitätszuschuss und einen Reisekostenzuschuss. Mit Erasmus haben Sie die Möglichkeit, Lehrveranstaltungen, die Sie an der Gasthochschule erfolgreich absolviert haben, für ihr Studium anrechnen zu lassen.

Das Erasmus-Förderprogramm umfasst:

  • ein erleichtertes Anmeldeverfahren
  • eine Betreuung vor Ort
  • eine Erstattung der Studiengebühren der Gasthochschule
  • einen monatlichen Moblilitätszuschuss
  • einen Reisekostenzuschuss
  • die Möglichkeit, der Anerkennung von Lehrveranstaltungen für das reguläre Studium
  • Hilfestellung bei der Wohnungssuche

Erasmus-Partner-Universitäten der Abteilung Islamwissenschaft und Nahostsprachen

  • Türkei/Istanbul: Şehir University, Department for History
  • Türkei/Istanbul: Bilgi University, Department for History
  • Türkei/Istanbul: Istanbul University, Department for Translation Studies (Deutsch)
  • Türkei/Istanbul: Medeniyet University, Department for History
  • Belgien/Gent: Ghent University, Department of Languages and Cultures: The Near East and the Islamic World
  • Polen / Warschau: University of Warsaw, Faculty of Oriental Studies, Department of Arabic and Islamic Studies

Neu!!! Speziell für Master-Studierende und Doktorand*innen: Nun auch mit Erasmus+ nach Israel!

 

 

 

 

 

 

  • Israel/Jerusalem: Hebrew University, Department for Islamic Studies, Department for Islamic Archaeology
  • Israel/Tel Aviv: Tel Aviv University, Department for Islamic Studies, Department for Islamic Archaeology

Berwerbungsunterlagen

Folgende Bewerbungsunterlagen sind per Email bei der Erasmus-Fachkoordination einzureichen:

  • Lebenslauf (unterschrieben)
  • Transcript of Records (Nachweis der benoteten Studienleistungen)
  • Nachweis über Sprachkenntnisse für das Zielland (etwa Schulwissen, Sprachkurse, Auslandsaufenthalt)
  • Begründung/Motivationsschreiben des Auslandsaufenthalts (etwa eine Seite)

Für Bewerbungen an Universitäten in Israel (zusätzlich):

  • TOEFL-Nachweis 89 Punkte, oder IELTS 7, oder DAAD-Sprachtest (mind. Sprachniveau B2) (Einreichungsfrist des Sprachnachweises ist für Sose 2020 der 1.September 2019 für Wise 2020/21 der 1.Januar 2020)
  • ein bis zwei Referenzschreiben in englischer Sprache
  • 1-2 Referenzschreiben (letter of reference) aus dem Fachbereich
  • das Motivationsschreiben ist auf Englisch abzufassen
     

Alle Bewerbungskriterien auf einem Blick:


Die Bewerbungsfrist für das Sommersemester 2020 ist der 1. September 2019, für das Wintersemester 2020/21 der 1. Januar 2020.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Sibylla Wolfgarten (M.A.)
Erasmus Fachkoordination
(Islamwissenschaft und Nahostsprachen/Islamic Archaeology)
[Email protection active, please enable JavaScript.]
Brühler Str.7, (3.Etage, Raum 3.021)
53111 Bonn
Tel. 0228/73-3945

Zum Erasmus-Austauschprogramm der Universität Bonn

Information for Erasmus incoming students (Master and PhD)

Erfahrungsberichte von ehemaligen Erasmus-Outgoings finden Sie hier!

Artikelaktionen