Sie sind hier: Startseite Personen Dr. Mohammad Gharaibeh

Dr. Mohammad Gharaibeh

Mohammad Gharaibeh.JPG

Kontakt

University of Bonn
Alexander von Humboldt Kolleg
for Islamicate Intellectual History
Adenauerallee 4-6
53113 Bonn
[Email protection active, please enable JavaScript.]

 

Professional Career

  • since October 2016 Academic Coordinator of the Alexander von Humboldt Kolleg for Islamicate Intellectual History (1200-1600)

  • from August 2011 till September 2016 Academic Coordinator of the Annemarie Schimmel Kolleg "History and Culture of the Mamluk Period 1250-1517"

Research Interests

  • Ḥadīṯ-Studies

  • Islamic Arabic Historiography

  • Islamic Mysticism

  • Islamic Theology (kalām)

  • Narratology

  • Sociology of Ideas

  • Network Analysis

  • Christianl-Muslim Dialog

  • Wahhābism/Salafism

  • Religion in Saudi Arabia

  • Islam in Germany

 

Current Projects

  • The Sociology of Commentarial Literature. An analysis of the commentary tradition of the Muqaddima of Ibn aṣ-Ṣalāḥ (d. 643/1245) from the perspective of the sociology of knowledge (Habilitation Project, completed and submitted)

  • The Buldāniyyāt. A Study of the rise and fall of a genre. With a critical edition of the Buldāniyya of Ṣadr ad-Dīn Abū l-Ḥasan al-Bakrī (d. 656/1258)

 

Publications

Monographs

  • Zur Attributenlehre der Wahhābīya unter besonderer Berücksichtigung der Schriften Ibn ʿUṯaimīns, Berlin, 2012.

  • Einführung in die Wissenschaften des Hadith, seine Überlieferungsgeschichte und Literatur, Freiburg i. Br. 2016.

Articles

  • Narrative Strategies in Biographical Dictionaries. The ad-Durar al-Kāmina of Ibn Ḥaǧar al-ʿAsqalānī – A Case Study.” In: Conermann, Stephan (ed.). Mamluk Historiography Revisited: narratological perspectives. Göttingen (im Druck).

  • Geschichtsbild und Geschichtsschreibung am Beispiel des syrischen Religionsgelehrten Ibn Kaṯīr (gest. 1373). Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung (in print)

  • Alte Berichte, neue Geschichte. Kompilationsstrategien Ibn Kaṯīrs (701-774/1301-1373) in seinem Geschichtswerk al-Bidāya wa-n-nihāya, in: Kompilationsstrategien in vormoderner Historiographie, hrsg. Stephan Conermann, Berlin: EBV 2015.

  • Brokerage and Interpersonal Relationships in Scholarly Networks. Ibn Ḥaǧar al-ʿAsqalānī and His Early Academic Career, in: Everything is on the Move: The „Mamluk Empire“ as a Node in (Trans-)Regional Network, hrsg. Stephan Conermann, Göttingen: V&R unipress 2014, S. 223-266.

  • The Buldāniyyāt of as-Saḫāwī (d. 902/1496). A Case Study on Knowledge Specialization and Knowledge Brokerage in the Field of Ḥadīṯ Collections, in: History and Society during the Mamluk Period (1250-1517). Studies of the Annemarie Schimmel Inistute for Advanced Studiy II, Göttingen:V&R 2016, pp. 81-105. (online as ASK Working Paper 18. http://www.mamluk.uni-bonn.de/publications/working-paper/ask-wp-18-gharaibeh.pdf)

  • Zur Glaubenslehre des Salafismus, in: Salafismus. Die Suche nach dem wahren Islam, hrsg. Behnam T. Said und Hazim Fouad, Freiburg: Herder Verlag 2014, S. 104-129.

  • Zum Verhältnis von Wahhabiten und Salafisten, in: Salafismus in Deutschland. Urspünge und Gefahren einer islamisch-fundamentalistischen Bewegung, hrsg. Thorsten Gerald Schneiders, Bielefeld: transcript Verlag 2014, S. 117-124.

  • “Keiner Herrschaft dem Lasterhaften!” Kontingenzbewältigungsstrategien in Ibn Kaṯīrs (1301-1373) Universalgeschichte „al-Bidāya wa-n-nihāya“, in: Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung 20/1 (2015), S. 160-176.

  • Šaǧarat ad-Durr. Die einzige Sultanin Ägyptens, in: M. Eldamaty, F. Hoffmann und M. Minas-Nerpel, Königinnen in Ägypten. Akten der Konferenz in Berlin, Kulturabteilung der Botschaft der Arabischen Republik Ägypten, 19. Januar 2013, Vaterstetten: Verlag Patrick Brose 2015, S. 159-174.

  • Constructing the True Islam: The Wahhābi Scholar Ibn ʿUthaymīn (d. 2001) on the Divine Attributes and the Path of the Pious Ancestor (Salaf), in: Die Islamwissenschaft Bonn stellt sich vor, hrsg. Stephan Conermann, Berlin: EB-Verlag 2015 (forthcoming)

  • „Innovation im Kontext. Die buldāniyyāt von as-Silafī (gest. 576/1180) und Ibn ʿAsākir (gest. 571/1175) im Vergleich,“ in: Genese, Exegese und Hermeneutik der islamischen Quellen, hrsg. Ömer Öszoy, Daniel Birnstiel und Serdar Kurnaz, Berlin: EBV 2015. (in print)

  • „Die ʿAwālī l-Imām aṭ-Ṭāḥāwī des Ibn Quṭlūbuġā (gest. 879/1474. Eine Studie zur Bedeutung des isnāds in postkanonischer ḥadīṯ-Wissenschaft“, in: Hadith im 21. Jahrhundert. Die Überlieferungskritik von al-Buḫārī und Muslim bis zum zeitgenössischen Forschungsdiskurs, hrsg. Mouhanad Khorchide, Hayri Kırbaşoǧlu, Amir Dziri und Şuyeip Seven, Münster: Kalām 2015. (in print)

  • Ḥadīt. Eine Einführung in die Geschichte und Textsorten. Studienreihe Islamische Theologie – Band 3. (in print)

  • „Die Herzen der Diener zwischen zwei Fingern des Allerbarmers?“ Zum Umgang mit anthropomorphen Wendungen im Quran und Sunna im Kontext islamischer deutschsprachiger Theologie, in: Jahrbuch Islamische Theologie 1 (2012), S. 59-81.

  • Notwendigkeit und Chancen islamischer Theologie in Deutschland, in: Islam im europäischen Kontext. Selbstwahrnehmung und Außensichten, hrsg. Bülent Ucar, Frankfurt a.M. 2013, S. 111-121.

  • Das muslimische Schrift- und Offenbarungsverständnis, in: Wort Gottes. Die Offenbarungsreligionen und ihr Schriftverständnis, hrsg. Josef Rist und Christof Breitsameter, Münster: Aschendorff Verlag 2013, S. 167-183.

  • „Die Gelehrten sind die Erben der Propheten“. Zur theologischen Identität und Sichtbarkeit der Umma aus sunnitischer Perspektive, in: Kirche und Umma. Glaube und Gemeinschaft in Christentum und Islam, hrsg. Hansjörg Schmied, Anja Middelbeck-Varwick, Mohammad Gharaibeh, Amir Dziri, Regensburg: Pustet 2014, 60-77.

  • Geschichtsschreibung im Dienste des ʿabbāsidischen Kalifats. Das al-Bidāya wa-n-nihāya des Ibn Kaṯīr (1301-1373), in: Jahrbuch für Islamische Theologie 3 (2014), 95-124.
     

  • Together with Andreas Renz, Der stets größere Gott als der sich barmherzig zuwendende Gott. Zusammenfassende und weiterführende Reflexionen, in: Der stets größere Gott – Gottesvorstellungen in Christentum und Islam, hrsg. Andreas Renz, Mohammad Gharaibeh, Anja Middelbeck-Varwick, Bülent Ucar, Regensburg: Pustet Verlag 2012, S. 241-255.
     

  • Together with Anja Middelbeck-Varwick, Die Boten Gottes. Auswertung und Ausblick in dialogischer Perspektive, in: Die Boten Gottes. Prophetie in Christentum und Islam, hrsg. Anja Middelbeck-Varwick, Mohammad Gharaibeh, Hansjörg Schmid, Aysun Yasar, Regensburg: Pustet Verlag 2013, S. 236-262.
     

  • Together with Hans Zirker, “Gottes Wort in der Geschichte. Bibel und Koran”, in: Handbuch Christlich-Islamischer Dialog. Grundlagen – Praxis – Akteure, hrsg. Volker Meißner, Martin Affolderbach, Hamideh Mohagheghi, Andreas Renz, Freiburg: Herder Verlag 2014, S. 107-116.
     

  • together with Christian Ströbele, Glaube und Wissenschaft. Zusammenfassende Perspektive, in: Kirche und Umma. Glaube und Gemeinschaft in Christentum und Islam, hrsg. Hansjörg Schmid, Anja Middelbeck-Varwick, Mohammad Gharaibeh, Amir Dziri, Regensburg: Pustet 2015, S. 312-321.

 

Collected Volumes

  • Der stets größere Gott – Gottesvorstellungen in Christentum und Islam, ed. Andreas Renz, Mohammad Gharaibeh, Anja Middelbeck-Varwick, Bülent Ucar, Regensburg: Pustet 2012.

  • Die Boten Gottes. Prophetie in Christentum und Islam, ed. Anja Middelbeck-Varwick, Mohammad Gharaibeh, Hansjörg Schmid, Aysun Yasar, Regensburg: Pustet 2013.

  • Kirche und Umma. Glaube und Gemeinschaft in Christentum und Islam, ed. Hansjörg Schmid, Anja Middelbeck-Varwick, Mohammad Gharaibeh, Amir Dziri, Regensburg: Pustet 2014.

  • Zwischen Glaube und Wissenschaft. Theologie in Christentum und Islam, ed. Mohammad Gharaibeh, Christian Ströbele, Esnaf Begic, Hansjörg Schmid, Regensburg: Pustet 2015.

  • Kritik, Widerspruch, Blasphemie - Anfragen an Christentum und Islam, ed. Christian Ströbele, Mohammad Gharaibeh, Tobias Specker, Mona Tatari, Regensburg: Pustet 2017.

 

Book Reviews

  • Mauder, Christian: Gelehrte Krieger. Die Mamluken als Träger arabischsprachiger Bildung nach al-Ṣafadī, al-Maqrīzī und weiteren Quellen, Hildesheim: Olms 2012, in: ZDMG 165 (2015). (in print)

  • Takim, Abdullah: Koranexegese im 20. Jahrhundert: Islamische Tradition und neue Ansätze in Süleyman Ateş’s „Zeitgenössischem Korankommentar“, Istanbul 2007, in: CIBEDO, 3 (2009), S.124-5.

  • Rezension: Mouhanad Khorchide, Milad Karimi, Klaus von Stosch (Hrsg.), Theologie der Barmherzigkeit. Zeitgemäße Fragen und Antworten des Kalām, Waxmann: Münster 2014, in: Frankfurter Zeitschrift für Islamisch-Theologische Studien 2 (2015) „Koranforschung. Verortung und Hermeneutik“, S. 211-216.

  • Owen Wright, Music Theory in Mamluk Cairo. The ġāyat al-maṭlūb fī ʿilm al-adwār wa-l-ḍurūb by Ibn Kurr, in: sehepunkte 15 (2015), Nr. 7/8 [15.07.2015] (www.sehepunkte.de/2015/07/26529.html)

  • Menno Preuschaft, Religion Nation und Identität. Eine Untersuchung des zeitgenössischen saudischen Diskurses zum Umgang mit religiöser Pluralität, Würzburg: Ergon Verlag 2014. (online-Rezensionsportal Sehepunkte)

  • Gerhard Höpp, Peter Wien und René Wildangel: Blind für die Geschichte? Arabische Begegnungen mit dem Nationalsozialismus. Berlin: Klaus Schwarz Verlag 2004, 377 S. (online-Rezensionsportal Sehepunkte).

P { margin-bottom: 0.21cm; }

Artikelaktionen