Sie sind hier: Startseite Studium Auslandsstudien

Auslandsstudien

Die Abteilung für Asiatische und Islamische Kunstgeschichte ermutigt und unterstützt ihre Studierenden, durch einen Auslandsaufenthalt fachliche Qualifikationen, Berufschancen sowie interkulturelle Kompetenzen zu stärken und ihre persönlichen Erfahrungswerte zu bereichern.

Im BA-Kernfach Asienwissenschaften, Schwerpunkt Kunstgeschichte in Asien und im Orient können Ihnen im Rahmen folgender Module Auslandserfahrungen anerkannt werden (vgl. BA-Modulplan):

  • „Studium und Praxis: Asiatische und orientalische Kunst“ (AIK 2) Das Modul zielt auf eine berufliche Erstorientierung ab. Praxisbezogene, kunsthistorische Fähigkeiten sollen während eines Praktikums angeeignet werden.
  • „Studienprojekt: Asiatische und orientalische Kunst“ (AIK 3) Bei dem Modul bearbeiten Sie selbstständig und wissenschaftlich ein von Ihnen gewähltes Thema.

 

Im MA Asienwissenschaften, Schwerpunkt Kunstgeschichte in Asien und im Orient bieten sich ebenfalls zwei Module an (vgl. MA-Modulplan):

„Praxismodul: Kunst in Asien und im Orient” (AIK 4)

„Personal Project: Eigenständige Forschung in Asien und im Orient” (AIK 5)

 

Für Praktika, die im Rahmen des BA-Moduls „Studium und Praxis: Asiatische und orientalische Kunst“ oder des MA-Moduls „Praxismodul: Kunst in Asien und im Orient“ belegt werden, haben Studierende die Möglichkeit, sich auf ein PROMOS-Stipendium der Universität Bonn zu bewerben. Nähere Informationen finden Sie auf der Seite des Dezernat Internationales.

 

Die Abteilung für Asiatische und Islamische Kunstgeschichte hat eine „ERASMUS +“-Vereinbarung mit SOAS (The School of Oriental and African Studies, London). Studierende der Abteilung aber auch des gesamten IOA können sich bewerben, um dort bis zu einem Jahr lang zu studieren. Die Studiengebühren werden übernommen. Informationen zur aktuellen Bewerbungsphase finden Sie hier.

 

Die Abteilung kooperiert mit der Kathmandu University, Nepal, im International Postgraduate Program in Landscape, Heritage and Tourism Management. Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Weitere Kooperationen sind geplant.

 

Die Universität Bonn unterhält ein z. T. stipendiengefördertes Direktaustausch-Programm mit Plätzen an über 45 Partnerhochschulen in Nord- und Mittelamerika, Asien, Australien und Europa. Einige davon bieten interessante Angebote auch für Studierende der Asiatischen und Islamischen Kunstgeschichte.


Neben Studienaufenthalten bieten auch Praktika, die beispielsweise durch ERASMUS oder den DAAD gefördert werden können, eine gute Möglichkeit Auslandserfahrungen zu sammeln. Neben dem oben genannten Modul „Studium und Praxis“ können Sie zusätzlich das institutsübergreifende Modul „Praktikum Interkulturelle Kompetenz“ im In- und Ausland absolvieren.

 

Artikelaktionen