One Two
Sprechstunden

Prof. Dr. Ines Stolpe

dienstags 15-16 Uhr
In der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung

 

Prof. Dr. Nicola Schneider

In den Semesterferien nach Vereinbarung

 

Prof. Dr. Schwieger

nach Vereinbarung

 

Ulrike Gonzales

Wegen Krankheit derzeit keine Sprechstunde, bitte wenden
Sie sich an Frau Prof. Stolpe

 

Carsten Friede

nach Vereinbarung

 

Bayartuul Batjav

freitags 12-13 Uhr

 

Prof. Dr. Veit

nach Vereinbarung

 
Sie sind hier: Startseite Mitarbeiter Dr. Alimaa Senderjav

Dr. Alimaa Senderjav

Akademischer Werdegang

Tätigkeit als Lehrerin für Deutsch und Mongolisch als Fremdsprachen

Forschungsinteressen

Vorträge/Konferenzbeiträge

Buchveröffentlichungen

 

Akademischer Werdegang

  • 1978-1983: Studium der Germanistik und Literaturwissenschaft Universität Leipzig

  • 1992-1994: Magister Artium (M. A.) Staatliche Pädagogische Universität Ulaanbaatar, Mongolei

  • 1995-1997: Studium des Höheren Kurses für Mongolischlehrer Staatliche Pädagogische Universität Mongolei
  • 1998-2003: Promotion (Mongolistik und Zentralasienwissenschaft) an der Universität Bonn

  • 2004: Prüfung für Dolmetscher und Übersetzer Mongolisch-Deutsch am Bundes-Prüfungsamt für Dolmetscher und Übersetzer im Freistaat Sachsen

  • 2008: Forschungsaufenthalt an der Universität Bonn im Rahmen des Wissenschaftleraustausches des DAAD

  • 2012 Forschungsaufenthalt am Institut für Deutsche Sprache Mannheim
    im Rahmen des Wissenschaftleraustausches des DAAD

 

Tätigkeit als Lehrerin für Deutsch und Mongolisch als Fremdsprachen

  • 1984-1987 Abendsprachkurs der Mongolischen Staatlichen Universität

  • 1986-1990 Kinderpalast in Ulaanbaatar/ Mongolei

  • 1990-1996 Institut für Fremdsprachen (heute: Universität für Geisteswissenschaften) Ulaanbaatar

  • 1996-1998 Mongolische Staatliche Universität

  • 1998-2003 Seminar für Sprach- und Kulturwissenschaft Zentralasiens der Universität Bonn

  • 2005-2013 Staatliche Pädagogische Universität Ulaanbaatar/Mongolei

  • Seit Okt. 2013 Lektorin für Mongolisch in der Abteilung für Mongolistik und Tibetstudien des Instituts für Orient- und Asienwissenschaften

 

Forschungsinteressen

  • Mongolische Sprache und Kultur
  • Sprache und Kultur deutschsprachiger Länder
  • Kontrastive Linguistik, Didaktik der Sprachen Mongolisch/ Deutsch als Fremdsprache

  • Sprachlehrforschung, (u.a. Language Awareness)

 

Vorträge/Konferenzbeiträge

  • „Bezeichnungen des Weiblichen im modernen Khalkha-Mongolischen“, in: Proceedings of the 44th meeting of the Permanent  International Altaistic Conference, Bonn, Germany, August 26-31, 2001.

  • „Das Indefinitpronomen ‚man’ sowie seine Wiedergabe im Khalkha-Mongolischen“, in: Mongol Ulsyn Ich Surguulijn Erdem Šinžilgeenij Bičig (= Forschungsberichte der Mongolischen Staatsuniversität) 2, 2001), S. 101-108, Ulaanbaatar.

  • "Bedeutung kontrastiver Untersuchungen des Satzbaus des Deutschen und Khalkha-Mongolischen für die Ausbildung dieser Sprachen", Mai 2008, Internationales Wissenschaftliches Kolloquium "Syntaktische Untersuchungen der mongolischen Sprachen" Universität München

  • "Kurze Inhaltsangabe der kontrastiven Untersuchung der Verben des Deutschen und Khalkha-Mongolischen", wissenschaftliche Zeitschrift der Pädagogischen Universität der Mongolei: Gadaad helnij zaax argazüjn asuudal, Nr. 28, 2008 Ulaanbaatar.

  • "Transitive Verben des Deutschen und Khalkha-Mongolischen unter kontrastivem Aspekt und ihre Berücksichtigung im DaF-Unterricht", April 2010 Internationale Wissenschaftliche Konferenz der Nationalen Universität der Mongolei.

  • "Kontrastive Untersuchung der Verben des Deutschen und Khalkha-Mongolischen und ihre Berücksichtigung im DaF-Unterricht", Oktober 2011, Internationale Wissenschaftliche Konferenz der Pädagogischen Universität der Mongolei.

  • "Sprachvergleich als eine kognitive Lern(er)strategie", Tagung der Deutschlehrer Asiens zum Thema "Deutsch im Herzen Asiens. Eine Sprache mit Vielfalt" in Ulaanbaatar, 12-14. Okt. 2012.

 

Buchveröffentlichungen

  • Lernen und Lehren der deutschen Sprache für Mongolen. Handbuch für Deutschlernende und -lehrende. 1998 Ulaanbaatar.

  • Kurzbiographie und Bibliographie von deutschen Mongolisten, Verlag der Mongolischen Staatsuniversität, Ulaanbaatar 2002, 240 S.

  • Parataktische Teilsätze im Khalkha-Mongolischen verso hypotaktische Teilsätze im Deutschen. Ein Beitrag zur Sprachlehrforschung. Dissertation, Bonn 2003, Tunguso Sibirica 12, Wiesbaden: Harrassowitz, 178 S.

  • Kompaktwörterbuch Deutsch-Mongolisch. mit 66000 Stichwörtern. Stuttgart: Ernst Klett Sprachen PONS / Ulaanbaatar: Monsudar (Mitarbeit als Übersetzerin und Redakteurin), Ulaanbaatar 2008, 740 S.

  • Hansruedi Schäppi: "Schnabelwetzer" - Online-Lehrmittel für Deutsch als Zweitsprache bzw. Deutsch als Fremdsprache für Kinder ab 11 Jahren. Übersetzung der Wortlisten aus dem Deutschen ins Mongolisch. St. Gallen, Schweiz. 2009-2010.

  • Wie lerne ich am besten die deutschen Präpositionen korrekt verwenden? Ein Handbuch für Deutschlernende. Ulaanbaatar 2012.

  • Übersetzung des Rahmenplans für den DaF-Unterricht in der Mongolei. (Hrsg.): Autorenteam unter Vorsitz von Karl-Richard Bausch, Rahmenplan "Deutsch als Fremdsprache" für das Auslandsschulwesen, 2011.

Artikelaktionen