One
Adresse

Universität Bonn

IOA , Abt. für Südostasienwissenschaft

Nassestraße 2

D-53113 Bonn

Sekretariat: Manuela Klein

Tel.: 0228-73 8439

eMail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

 

Mailingliste für aktuelle Informationen

 

KNOTS (Erasmus+ Projekt)

KNOTS LOGO FINAL_Best Version-1 Kopie.jpg

Die Südostasien-Abteilung ist Mitglied im Projekt KNOTS (Fostering multi-lateral knowledge networks of transdisciplinary studies to tackle global challenges), in dem die Universitäten Wien, Prag und Bonn mit 4 Universitäten in Thailand und Vietnam zusammenarbeiten, um Erfahrungen in transdisziplinärer Lehre und Forschung auf den Themengebieten Migration, Ressourcen und Klimawandel, sowie soziales Ungleichgewicht zu sammeln.

Weitere Informationen : http://knots.univie.ac.at/

EU Logo.jpg

 
Two
Aktuelles


SOA_2017-02___umschlag.jpg

 

Das Heft 2/2017 der südostasien zum Thema Gewaltfreier Widerstand ist unter Mitarbeit der Redaktionsgruppe der Abteilung für Südostasienwissenschaft entstanden.

 

Öffnungszeiten der Bibliothek im Wintersemester 2017/18

 Montag  16-18 Uhr

Dienstag 10-12 Uhr

Mittwoch 12-14 Uhr

Donnerstag 14-18 Uhr

Freitag 14-18 Uhr

Sprechstunden
Prof. Dr. Christoph Antweiler
Di 12 - 13 Uhr
(Bitte bis einen Tag vorher in die Liste an seiner Tür eintragen oder per e-mail an [Email protection active, please enable JavaScript.] anmelden.) 

Berthold Damshäuser

Mo 13:45 -14:15 Uhr

 

Phuong Le Trong
Termin nach Vereinbarung

Dr. Oliver Pye
Mo 13-14 Uhr

Christa Saloh-Foerster
Termin nach Vereinbarung

Trang Dai Vu
Termin nach Vereinbarung

Frank Seemann
Termin nach Vereinbarung
 
Dr. Michael Kleinod
Termin nach Vereinbarung

 
Sie sind hier: Startseite Studium Bachelor Südostasienwissenschaft Südostasienwissenschaft (Zwei-Fach-Bachelor)

Südostasienwissenschaft (Zwei-Fach-Bachelor)

 

Im Bachelor-Studiengang Südostasienwissenschaft werden Grundkompetenzen und grundlegende fachliche Kenntnisse der Regionalwissenschaft Südostasien vermittelt. Der Zwei-Fach-Bachelor Südostasienwissenschaft soll es Studierenden ermöglichen, neben ihrem anderen Hauptfach ein regionalwissenschaftliches Standbein zu erwerben und sich auf die wirtschaftlich dynamische Region Südostasien zu spezialisieren.

Das besondere Profil besteht in der Verbindung von regionalwissenschaftlichen und sozialwissenschaftlichen Grundkenntnissen zu Südostasien und die Ergänzung durch das Erlernen einer Sprache der Region. Hierzu werden Theorien, Konzepte und Methoden, insbesondere der Ethnologie und Soziologie, vermittelt. Ein Schwerpunkt liegt auf empirischer und gegenwartsbezogener Beschäftigung mit der Region Südostasien.

 

Studienverlauf

Erworben werden im Pflichtbereich Kenntnisse der historischen, sozio-ökonomischen und kulturellen Grundlagen der Region. Weiterhin werden Kenntnisse der grundlegenden wissenschaftlichen Literatur zu Südostasien sowie grundlegende Methoden und Hilfsmittel der Südostasienwissenschaft vermittelt. Schließlich arbeiten sich die Studierenden in die Religionen Südostasiens und in soziologische und andere Methoden der Religionswissenschaft ein.

Im Wahlpflichtbereich besteht die Möglichkeit, zwischen den Sprachen Indonesisch und Vietnamesisch zu wählen. Den Studierenden wird der Erwerb von Sprachkenntnissen ermöglicht, die es erlauben, Alltagssituationen zu bewältigen.

 

Modulbeschreibungen:

Im Modul „Geschichte Südostasiens“ werden sowohl Recherchemethoden, Methoden des Wissenschaftlichen Arbeitens als auch Literaturstudium und Grundkenntnisse der Geschichte Südostasiens vermittelt. Die Studierenden sollen einen ersten Überblick über methodologische Probleme, Grundkenntnisse des geschichtswissenschaftlichen Arbeitens und eine reflexive Wahrnehmung des Spannungsverhältnisses zwischen Fremd- und Selbstbildern erlernen und erfahren.

Im Modul „Modernes Asien“ sollen die Studierenden, aufbauend auf ihrer Kenntnis der historischen Grundlagen der Region Südostasien, ein umfassendes Wissen über die verschiedenen Gesellschaften und Entwicklungsmuster in der Region erlangen, sowohl in ihrer modernen Verfasstheit als auch der historischen Bedingtheit der momentanen Situation. Darüber hinaus soll ein Verständnis der grundlegenden Charakteristika der Moderne und der Prozesse von Modernisierung erzeugt werden, das von den Studierenden bei der Behandlung von Fragestellungen aus modernen Gesellschaften Asiens zur Anwendung gebracht werden kann.

Im Modul „Gesellschaft und Kultur in Südostasien“ erwerben die Studierenden breite Kenntnisse der historischen, sozio-ökonomischen und kulturellen Grundlagen zum Verständnis südostasiatischer Gesellschaften, Kenntnis der grundlegenden Literatur zu Südostasien (wissenschaftliche Standardwerke zur Geschichte, Wirtschaft und Gesellschaft, zu gesellschaftlichem Wandel und zur aktuellen sozio-ökonomischen Situation) und Kenntnis der Hilfsmittel der Südostasienwissenschaft. Es wird die Fähigkeit zur Reflexion der aktuellen Situation der Länder der Region anhand ausgewählter Literatur vermittelt.

Im Modul „Religion und Gesellschaft in Süd- und Südostasien“ steht die Vielfalt der Region Südostasien im Vordergrund, wobei dieser Pluralismus von Mehrheits- und Minderheitenreligionen mit seinen positiven wie negativen Interaktionspotenzialen und dem untrennbaren Zusammenhang zwischen Religion und Gesellschaft kennengelernt werden soll. Es wird dabei die Fähigkeiten zur Analyse diverser Probleme ethnischer und multireligiöser Gesellschaften entwickelt.

Weitere Informationen zum Studienverlauf mit dem Schwerpunkt Südostasien können Sie im Musterstudienverlauf einsehen.

Gerne beraten wir Sie weitergehend in unserer Studienberatung.

 

MA-Studium

Durch den Abschluss BA Südostasienwissenschaft: Zwei-Fach-Bachelor können Sie sich für den Master-Studiengang Asienwissenschaften qualifizieren. 

Nähere Informationen zum 

Master-Studiengang Asienwissenschaften: 

Schwerpunkt Regionalwissenschaft Südostasien 

sowie zu den Zulassungsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte den Seiten des IOA und der Philosophischen Fakultät.

Artikelaktionen