One
Adresse

Universität Bonn 
Institut für Orient- und Asienwissenschaften, 
Abt. für Japanologie und Koreanistik

Brühler Straße 7 
D-53119 Bonn

Nassestr. 2
D-53113 Bonn 

Tel.: 0228-73 7223
Fax: 0228-73 5054
E-mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Öffnungszeiten

Geschäftszimmer Brühler Straße 7:
Mo-Do 9-14:30 Uhr

Geschäftszimmer Nassestr. 2:
Mo-Do 8-12:00 Uhr

 
 
Two
Hauptkatalog
verantwortlich: ULB Bonn
Öffnungszeiten der IOA-Bibliothek
  • Mo-Fr, 9:00-18:00 Uhr

 

    Sprechstunden
     
    Sie sind hier: Startseite Mitarbeiter Prof. Dr. Harald Meyer

    Prof. Dr. Harald Meyer

    Meyer 1.12.2014.jpg

     

    • geb. am 29.1.1972 in Zürich
    • 1979 bis 1985: Primarschule Schulhaus Waidhalde, Zürich
    • 1985 bis 1991: Gymnasium Kantonsschule Hohe Promenade, Zürich
    • 1992: Rekrutenschule Schweizer Armee, Ausbildung als Funker in Freiburg/Fribourg
    • 1992 bis 1999: Studium der Japanologie, Sinologie und Geschichte der Neuzeit an den Universitäten Zürich und Kanazawa
    • 1998 bis 2000: Assistent für Japanologie am Ostasiatischen Seminar der Universität Zürich
    • 2000: Promotion in Zürich
    • Von 2000 bis 2002: Zweiter Forschungsaufenthalt an der Universität Kanazawa auf Einladung des Japanischen Bildungs- und Wissenschaftsministeriums; Lehrbeauftragter für deutsche Sprache, Universität Kanazawa (April 2000 bis März 2001), Deutsch-Lektor Culture Center Hokkoku, Kanazawa (Juni 2000 bis März 2002)
    • 2002 bis 2008: Oberassistent für Japanologie am Ostasiatischen Seminar der Universität Zürich
    • 2004: Habilitation, PD für Japanologie an der Universität Zürich
    • 2006: Lehrbeauftragter an der Universität Heidelberg, Forschungsaufenthalt in den USA (Denison University und Ohio State University) mit Unterstützung des Schweizerischen Nationalfonds (SNF), Lehrbeauftragter an der Universität Tübingen
    • 2007/08: Professurvertretung in Japanologie an der Universität Bonn, Lehrbeauftragter an der Universität St. Gallen
    • Januar 2008: Ruf auf die Professur für „Kultur- und Ideengeschichte Japans“ an der Universität Frankfurt; Ruf auf die Professur für „Gegenwartsbezogene Japanforschung“ an der Universität Bonn; Lesung mit der Autorin Tawada Yōko 
    • Seit Juni 2008: Japanologie-Professur an der Universität Bonn
    • 2010: Juror für den „Japan Foundation Übersetzerpreis“, Gutachtertätigkeit für den DAAD
    • Mai 2015: Podiumsdiskussion "Literaturübersetzungen Japanisch-Deutsch – Bestandsaufnahme, Herausforderungen und Ausblick" am Japanischen Kulturinstitut Köln
    • September 2015: Workshop mit dem Autor Ono Masatsugu (in Kooperation mit dem Japanischen Kulturinstitut Köln anlässlich der Verleihung des Akutagawa-Preises)
       Ono Masatsugu Workshop 2015
    • Wintersemester 2015/16 & Sommersemester 2016: Leitung der öffentlichen Ringvorlesung "Fachgeschichte(n) als Wissenschaftsgeschichte – Historische Köpfe des Instituts für Orient- und Asienwissenschaften", Juror für den „Japan Foundation Übersetzerpreis“ 
    • Oktober 2016: Kurzaufenthalt in Kanazawa mit Vortragsabend am Tokuda-Shūsei-Erinnerungsmuseum 
      Hokkoku shinbun 13.10.16

      Hokkoku shinbun vom 13.10.2016: Bericht zum "Talk Event" mit Prof. em. Ueda Masayuki, Direktor des Tokuda-Shūsei- sowie des Murō-Saisei-Erinnerungsmuseums 

    • Dezember 2016: Bereitstellung der deutschen Untertitel mit einem Team von MA-Studenten zum Stummfilm »Taki no Shiraito« (1933) sowie Aufführung mit dem Filmerzähler Kataoka Ichirō (Arts Council Tōkyō) am Japanischen Kulturinstitut Köln
    • Januar 2017: Bereitstellung der deutschen Untertitel mit einem Team von MA-Studenten zum Stummfilm »Gyakuryū« (1924) sowie Aufführung und Workshop mit dem Filmerzähler Kataoka Ichirō (Arts Council Tōkyō) und seinem Musikensemble im Festsaal der Universität Bonn
    • März 2017: Moderation "Autorengespräch mit Masatsugu Ono" am Japanischen Kulturinstitut Köln
    • April 2017: Moderation der Veranstaltung "Mochi oder Reiskuchen?" der "weltlesebühne" im sogar Theater Zürich
    • Juni 2017: Symposium "Japanology in Europe: Individuals and Institutions in Russia, the Ukraine and Bulgaria" am Japanischen Kulturinstitut Köln sowie an der Universität Bonn
    • Seit Dez. 2017: Geschäftsführender Direktor Institut VIII (IOA)
    • März 2018: Kurzaufenthalt an der Waseda-Universität

    Artikelaktionen